Artikel

11.09.2017

Sonderkonzert zum »Tag des offenen Denkmals« in Oldenburg

Oldenburg hat in diesem Jahr am Sonntag, 10. September, die Eröffnungsveranstaltung zum bundesweiten »Tag des offenen Denkmals« ausgerichtet. Aus diesem Anlass wurde die Huntestadt durch die Zusammenarbeit des Musikfest Bremen mit dem Deutschlandfunk zum Schauplatz eines traditionell an diesem Tag angesetzten Konzertes der Benefizkonzertreihe »Grundton D« des Senders in Zusammenarbeit mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Bestritten wurde es um 18.30 Uhr im Oldenburgischen Staatstheater vom deutsch-rumänischen Star-Countertenor Valer Sabadus und dem Ensemble Nuovo Aspetto mit Arien von Antonio Caldara sowie weiteren Werken von Francesco Bartolomeo Conti und Johann Georg Reutter. Erlöse aus diesem Sonderkonzert kommen direkt dem Oldenburgischen Staatstheater zugute. Dementsprechend wurde vor Konzertbeginn Generalintendant Christian Firmbach ein Scheck über 3.500 € von Musikfest-Intendant Prof. Thomas Albert, Christoph Schmitz (Abteilungsleiter Musik beim Deutschlandfunk) und Dr. Steffen Skudelny (Vorstand Deutsche Stiftung Denkmalschutz) überreicht.