Artikel

18.07.2017

Teodor Currentzis und Mozarts Requiem: Live-Übertragung von den Salzburger Festspielen am 23. Juli um 19 Uhr auf 3sat

Eine Übertragung am Fernsehbildschirm kommt natürlich nie dem Live-Erlebnis im Konzertsaal gleich, aber einen umfassenden Eindruck kann sie gleichwohl gut vermitteln – zumal und vor allem von einem so charismatischen Dirigenten wie Teodor Currentzis, der derzeit als »Klassikrebell« von Publikum wie Kritik gefeiert wird. Seine faszinierenden Interpretationen mit ihrer Detailverliebtheit und gleichzeitigen Radikalität polarisieren, kalt lassen sie aber niemanden! Im Rahmen der »Ouverture spirituelle«, der Auftaktwoche der Salzburger Festspiele, die sich der jahrhundertealten Tradition der Sakralmusik widmet, dirigiert er seinen musicAeterna-Chor und –Orchester in Mozarts Requiem. 3sat überträgt am Sonntag, 23. Juli 2017, um 19.00 Uhr, live aus der Felsenreitschule in Salzburg – und Sie können Currentzis und seine Ensembles wenige Wochen später in der Bremer Glocke erleben! Am Mittwoch, 23. August, stellt er hier ebenso seine Sicht auf Mozarts Requiem vor und spannt zusätzlich mit seinem Chor den Bogen von Tallis und Purcell bis zu Schnittke und Ligeti. Am Freitag, 25. August, bringt er Mozarts letzte Opera seria, »La clemenza di Tito«, zur Aufführung – ebenfalls eine Kooperation mit den Salzburger Festspielen!

Foto: Mischa Blank