Masaaki Suzuki

Masaaki Suzuki

Masaaki Suzuki (© Marco Borggreve)

1954 wurde er in Kobe/Japan geboren, studierte Cembalo, Orgel und Komposition in Amsterdam und Tokio und gründete 1990 das Bach Collegium Japan: Masaaki Suzuki genießt weltweit einen herausragenden Ruf als Leiter dieses Ensembles seit 27 Jahren und als absoluter Bach-Spezialist. Sein gewaltiges und vielfach ausgezeichnetes Projekt der Einspielungen sämtlicher Kirchenkantaten von Johann Sebastian Bach vollendete er im Februar 2013, es umfasst 66 CDs. Zu Gast bei großen internationalen Orchestern dirigiert Masaaki Suzuki ein vielfältiges Repertoire von Haydn, Mozart, Mendelssohn Bartholdy über Mahler und Fauré bis Strawinsky und Britten. Er tritt als Solist für Orgel und Cembalo auf und wirkt als Professor in Tokio und in Yale. Der Musikfest-Preisträger ist zum sechsten Mal zu Gast im Festival. Im Rahmen des Arp-Schnitger-Festivals 2010 wurde ihm der Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik für seine Einspielung der Bach-Motetten mit dem Bach Collegium Japan verliehen.

Weblinks

Veranstaltungen dieses Künstlers

Arp-Schnitger-Festival I: »Große Meister und ihre Schüler«

23.Aug.17, 20:00 Uhr

Ludgeri Kirche, Norden

Mehr