Olga Watts

Olga Watts

Olga Watts (© Fotostudio Kurfürstendamm München)

Die Cembalistin Olga Watts konzertiert als Solistin und Kammermusikerin in allen Ländern Europas, in Australien, China, Hongkong und Singapur. Ihre Ausbildung erhielt die gebürtige Moskauerin zunächst am Konservatorium ihrer Heimatstadt, später an der Hochschule für Musik in München, wo sie Cembalo, Hammerklavier und Generalbass studierte. Meisterkurse bei Menno van Delft und Bob van Asperen und die Zusammenarbeit mit Reinhard Goebel, Franz Brüggen, Thomas Hengelbrock, Giovanni Antonini, Alessandro de Marchi, Sergio Azzolini, Andreas Scholl, Maurice Steger, Dorothee Oberlinger, Vittorio Ghielmi und Albrecht Mayer gaben ihr weitere wichtige Anregungen. Olga Watts wird als Solistin und Kammermusikpartnerin zu den renommierten europäischen Festivals eingeladen, darunter u. a. Edinburgh International Festival, Lucerne Festival, Dresdner Musikfestspiele, Ansbacher Bachwochen, Rheingau Musik Festival, und ferner z. B. Beijing Music Festival. Die Spezialistin für historisch-informierte Aufführungspraxis wurde mehrfach ausgezeichnet und ist als Lehrbeauftragte für die Korrepetition Historischer Aufführungspraxis an der Hochschule für Musik und Theater in München und am Universität Mozarteum in Salzburg tätig. Ihr Können stellte sie auch in mehreren CD-Produktionen und Rundfunkaufnahmen unter Beweis.

Weblinks

Veranstaltungen dieses Künstlers

»Telemann und seine Zeit«

07.Sep.17, 18:00 Uhr

Jagdschloss Clemenswerth, Sögel

Mehr

»Telemann und seine Zeit«

07.Sep.17, 20:00 Uhr

Jagdschloss Clemenswerth, Sögel

Mehr