Pablo Sáinz Villegas

Pablo Sáinz Villegas

Pablo Sáinz Villegas (© Lisa Mazzucco)

Pablo Sáinz Villegas wurde 1977 in der Region La Rioja geboren, studierte zunächst in Spanien und Weimar Gitarre und wechselte 2001 an die Manhattan School of Music nach New York. Dort lebt er noch immer und verkörpert mit seinem singenden Ton und seiner vollkommenen Technik die Seele der spanischen Gitarre. Pablo Sáinz Villegas spielte mit Orchestern in mehr als 30 Ländern, darunter Bergen Philharmonic, Bournemouth Symphony, Danish National Symphony, Orchestre National de Lyon, Israel Philharmonic, New York Philharmonic, Los Angeles Philharmonic, und die Sinfonieorchester in Boston, Pittsburgh und Toronto. Er arbeitete mit Dirigenten wie Miguel Harth-Bedoya, Helmut Lachenmann, Juanjo Mena, Alondra de la Parra, George Crumb und dem kürzlich verstorbenen Rafael Frühbeck de Burgos. Rezitale führten ihn u. a. in die Carnegie Hall New York, zu den Musikwochen in Merano/Italien und nach Puerto Rico zum Casals Festival. Im Duo mit dem Geiger Augustin Hadelich trat er im Rahmen des Rheingau Musik Festivals auf. Zu den Höhepunkten der Spielzeit 2016/2017 gehören eine Tournee mit dem Orquesta Nacional de España nach Japan, sein Rezitaldebüt im Concertgebouw Amsterdam und die Mitwirkung bei einem Festkonzert seines langjährigen Förderers und Freundes Plácido Domingo im Stadion Santiago Bernabeu in Madrid vor 80.000 Zuhörern. 2015 erschien sein Debϋt-Soloalbum »Americano« (harmonia mundi), das sich in kurzer Zeit zu einem Bestseller entwickelte. Pablo Sáinz Villegas ist der erste Gitarrist, dem der El Ojo Critico, Spaniens angesehenster Preis für klassische Musik, verliehen wurde.

Veranstaltungen dieses Künstlers

»Schlossmusikfest Jever«

20.Aug.17, 19:00 Uhr

Schloss Jever (Open Air)

Mehr

Orquestra de Cadaqués & Jaime Martín

19.Aug.17, 22:30 Uhr

Die Glocke / Großer Saal

Mehr