Paul Meyer

Paul Meyer

Paul Meyer (© Edith Held)

Als Klarinettist des herausragenden Bläserensembles Les Vents Français war Paul Meyer mehrfach im Musikfest Bremen zu Gast. Dass er auch ein ausgezeichneter Solist ist, steht außer Frage: Der gebürtige Elsässer konzertiert regelmäßig mit den großen Orchestern in Europa, den USA, in Fernost und Australien. Schon zu Beginn seiner Karriere traf Paul Meyer, der am Pariser Konservatorium und an der Basler Musikhochschule studierte, mit Größen wie Benny Goodman, Isaac Stern, Mstislav Rostropovitch, Jean-Pierre Rampal, Martha Argerich, Yuri Bashmet, Gidon Kremer, Yehudi Menuhin, Yo-Yo Ma oder Emanuel Ax zusammen. Bereits als 22-Jähriger widmete er sich neben dem Klarinettenspiel auch dem Dirigieren und wurde Assistent von John Carew. Seit einigen Jahren nimmt die Dirigiertätigkeit einen gleichwertigen Platz neben der Klarinette ein. Paul Meyers umfangreiches und anspruchsvolles Repertoire enthält viele der wichtigen zeitgenössischen Werke für Klarinette, teils für ihn komponiert von Krzysztof Penderecki, Luciano Berio, Gerd Kurs, Michael Jarrell, Thierry Escaich, Pascal Dusapin u. a.  Viele seiner zahlreichen CD-Aufnahmen, hier sei beispielhaft nur die Einspielung der spieltechnisch extrem anspruchsvollen vier Klarinettenkonzerte von Louis Spohr genannt, wurden mit gewichtigen Preisen ausgezeichnet.

Weblinks

Veranstaltungen dieses Künstlers

»Romeo und Julia«

30.Aug.18, 20:00 Uhr

Die Glocke / Großer Saal

Mehr

»Schlossmusik auf Gödens«

07.Sep.18, 20:00 Uhr

Schloss Gödens, Sande/Friesland

Mehr