Teodor Currentzis

Teodor Currentzis

Teodor Currentzis (© Jean-Baptiste Millot)

Seit Beginn der 1990er Jahre ist Russland seine Wahlheimat: Der gebürtige Athener Teodor Currentzis begann seine musikalische Ausbildung am Konservatorium seiner Heimatstadt, wechselte an das Sankt Petersburger Konservatorium und studierte Dirigieren bei Ilja Musin. 2004 bis 2010 wirkte er als Chefdirigent an Sibiriens größtem Opernhaus, dem Staatlichen Akademischen Opern- und Ballettheater in Nowosibirsk. Zu Beginn dieser Zeit, in der er mit renommierten russischen Musikpreisen ausgezeichnet wurde, gründete er das Orchester MusicAeterna sowie den gleichnamigen Kammerchor. Von Nowosibirsk ging Teodor Currentzis 2011 mit seinen beiden Ensembles ins weit östlich von Moskau gelegene Perm. Als Künstlerischer Direktor des dortigen Staatlichen Opernhauses ist er inzwischen einer der einflussreichsten Dirigenten Russlands. Mit MusicAeterna wird er von den großen europäischen Opernhäusern und Festivals eingeladen, darunter die Berliner Philharmonie, Cité de la musique Paris, das Wiener Konzerthaus, Concertgebouw Amsterdam, Festival Baden-Baden, Bregenz Festival, Klara-Festival Brüssel sowie Lucerne, Helsinki Festival und 2017 erstmals die Salzburger Festspiele. Auch als Gastdirigent ist er am Pult namhafter Orchester zu erleben. Mit MusicAeterna hat er Mozarts Da Ponte-Opern aufggenommen, die erste, »Le nozze di Figaro«, wurde 2014 mit dem ECHO Klassik ausgezeichnet. Anfang 2016 erschien sein neues Album u. a. mit Tschaikowskys Violinkonzert, für das er die Geigerin Patricia Kopatchinskaja gewinnen konnte. 2017 folgt Teodor Currentzis der Einladung zum Musikfest Bremen zum dritten Mal – nach gefeierten und hochgelobten Konzerten zur Eröffnung 2015 sowie einem Rameau-Programm und Purcells »Indian Queen« 2016 widmet er sich nun u. a. Mozarts »La clemenza di Tito«.

Weblinks

Veranstaltungen dieses Künstlers

»Mozarts Requiem«

23.Aug.17, 20:00 Uhr

Die Glocke / Großer Saal

Mehr

»La clemenza di Tito«

25.Aug.17, 19:00 Uhr

Die Glocke / Großer Saal

Mehr