»Kammermusikfest«

08


Sep

»Kammermusikfest«

Quatuor Ebène (© Julien Mignot)

Quatuor Ebène (© Julien Mignot)

Freitag , 08.09.17 - 20:00 Uhr

Programm:
Johannes Brahms: Klavierquintett f-Moll op. 34,
Klarinettenquintett h-Moll op. 115

Im Jahr 2004 heimste das nach dem edlen Ebenholz benannte französische Quatuor Ebène beim renommierten ARD-Musikwettbewerb in München gleich mehrere Preise ein. Seitdem hat es sich einen Spitzenplatz im Kammermusik-Olymp erspielt und begeistert weltweit mit Lebendigkeit, Wildheit und Frische in seinen Interpretationen. Für ihr diesjähriges Konzert holen sich die vier Musiker Verstärkung durch den Klarinettisten Pierre Génisson und den Pianisten Nicholas Angelich. Auf dem Programm stehen als reizvolle Gegenüberstellung zwei Quintette von Johannes Brahms aus zwei ganz unterschiedlichen Epochen seines Lebens: Ist das turbulente Klavierquintett op. 34 der Höhepunkt des kammermusikalischen Frühschaffens, entstand das Klarinettenquintett op. 115 im Frühjahr 1891, als Brahms mit seiner Tätigkeit als Komponist eigentlich schon abgeschlossen hatte. Allein inspiriert durch den ersten Klarinettisten der Hofkapelle in Meiningen, Richard Mühlfeld, schrieb er das Klarinettenquintett op. 115 – eines seiner kunstvollsten und am dichtesten komponierten Werke.

Quatuor Ebène
Pierre Génisson Klarinette
Nicholas Angelich Klavier

Tickets: € 53 / 43 / 33 / 15 (Ermäßigung 20 %)

präsentiert von der Deutschen Factoring Bank

in Zusammenarbeit mit der Philharmonischen Gesellschaft Bremen


Hinweis: Das City 46/Kommunalkino Bremen hat anlässlich des Auftritts des Quatuor Ebène kurzfristig vom 23. bis 26. September den Film »4« von Daniel Kutschinski ins Programm genommen, der die Musiker des Streichquartetts porträtiert. Mehr Informationen hier!