»Mozarts Requiem«

23


Aug

»Mozarts Requiem«

Teodor Currentzis (© Anton Zavjyalov)

Teodor Currentzis (© Anton Zavjyalov)

Mittwoch , 23.08.17 - 20:00 Uhr

Programmänderung 1. Konzerthälfte:
Hildegard von Bingen: »O vis aeternitatis«
György Ligeti: »Lux aeterna«
Alfred Schnittke: Konzert für Chor (2. Satz) (in russischer Sprache gesungen)
Igor Strawinsky: Credo (in russischer Sprache gesungen)
Henry Purcell: »I will sing unto the lord«
Alfred Schnittke: Drei geistliche Gesänge, 1. »Gegrüßet seist du, Jungfrau, Mutter Gottes« (in russischer Sprache gesungen)
Sergej Tanejew: Der 2. Satz aus »Johannes damascenus« op. 1 (in russischer Sprache gesungen)
Henry Purcell: »Hear my prayer«, »Remember not, Lord«
- Pause -
Wolfgang Amadeus Mozart: Requiem d-Moll KV 626

1791 – in Mozarts letztem Lebensjahr enstand nicht zuletzt das Requiem, das unvollendet blieb und im Auftrag seiner Witwe Constanze von Mozarts Schülern Joseph Eybler und Franz Xaver Süßmayr vervollständigt wurde. Die Fassung, die auch Teodor Currentzis bevorzugt: »Ich bin mir sicher, dass Mozart selbst diese Fassung auswählen würde. Sie ist einfach die beste.« Schon mit seiner vielgepriesenen CD-Einspielung hat Currentzis verdeutlicht, wie er ein so mythenumranktes und gleichzeitig vielgespieltes Werk mit seiner extravaganten, dramatisch zupackenden und spannungsgeladenen Herangehensweise völlig neu ausleuchtet. Seinen musicAeterna-Chor, letztes Jahr in Purcells »Indian Queen« gefeiert für seine traumwandlerische Homogenität und opulente Stimmenpracht bei gleichzeitig verblüffender Transparenz, leitet Currentzis im ersten Teil zunächst für sakrale A-cappella-Meisterwerke von Purcell, Schnittke und Ligeti und anderen.

Hinweis: Vier Juroren vom »Preis der deutschen Schallplattenkritik« diskutieren bereits um 18 Uhr im Kleinen Saal beim »Quartett der Kritiker« über ausgewählte Einspielungen von Mozarts Requiem. Mehr erfahren Sie hier.

musicAeterna Chor und Orchester
Julia Lezhneva Sopran
Catriona Morison Mezzosopran
Thomas Cooley
Tenor
Tareq Nazmi Bass
Teodor Currentzis Dirigent

Tickets: € 73 / 63 / 53 / 40 / 20 (Ermäßigung 20 %)

gefördert durch die Karin und Uwe Hollweg Stiftung