20. AUGUST – 10. SEPTEMBER 2022

Musikfest im Radio

Sonntag, 10. April 2022, 21:05 Uhr, Deutschlandfunk
»Konzertdokument der Woche«

»Kammermusikalische Akademie«
(Mitschnitt vom 10. September 2021 aus der Glocke, Bremen)

Kristian Bezuidenhout Hammerklavier
Lorenza Borrani Violine
Maia Cabeza Violine
Simone von Rahden Viola
Luise Buchberger Violoncello
Nicola Boud Klarinette
Programm:
Johannes Brahms: Klavierquartett Nr 3 c-Moll op. 60
Robert Schumann: Märchenerzählungen op. 132 (vier Stücke für Klarinette (ad libitum Violine), Viola und Klavier), Klavierquintett Es-Dur op. 44
 

Montag, 18. April 2022, 22:00 Uhr, NDR Kultur

»Franko-flämische Vokalnacht: Wandelkonzert zum 500. Todestag von Josquin Desprez«
(Mitschnitt vom 3. September 2021 aus den Kirchen Unser Lieben Frauen, St. Johann und St. Petri Dom, Bremen)

The Tallis Scholars
Peter Phillips
Leitung
Programm:
Eine Feier der franko-flämischen Vokalpolyphonie mit Josquin Desprez' Missa Hercules dux Ferrariae sowie Werken von Heinrich Isaac, Adrian Willaert, Philip van Wilder, Cipriano de Rore, Nicolas Gombert, Jacobus Clemens von Papa, Philippe de Monte, Giaches de Wert und Orlando di Lasso
 

Montag, 6. Juni 2022, 11:00 Uhr, NDR Kultur
»Das Konzert«

»Eine große Nachtmusik«
(Mitschnitt vom 28. August 2021 aus dem Haus der Bürgerschaft, Bremen)

franz ensemble
Programm:
Franz Berwald: Septett B-Dur
Franz Schubert: Streichtrio B-Dur D 471 (1. Satz)
Ludwig van Beethoven: Septett Es-Dur op. 20
Ferdinand Ries: Oktett As-Dur op. 128
 

Montag, 6. Juni, 20:00 Uhr, NDR Kultur
»Das Konzert«

»Paradisi Porte«
(Mitschnitt vom 15. September 2021 aus der Kirche Unser Lieben Frauen, Bremen)

Oltremontano Antwerpen
Tiburtina Ensemble
Barbora Kabátková
Leitung
Wim Becu Konzept und Leitung
Programm:
Musik zu Hans Memlings Tafelmalerei »Gottvater mit singenden und musizierenden Engeln« mit Werken von Guillaume Dufay, John Dunstable, Jakob Obrecht, Gilles Binchois u.a.

 

Daneben werden weitere Musikfest-Konzerte für Ausstrahlungen bei unseren Medienpartnern Bremen Zwei, NDR Kultur sowie Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur mitgeschnitten. Die Sendetermine werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben, aktuelle Informationen erhalten Sie unter bremenzwei.de, ndr.de/kultur und deutschlandfunk.de/musik.