28. AUGUST – 18. SEPTEMBER 2021

Musikfest im Radio

Samstag, 28. August 2021, ab 19:05 Uhr, Deutschlandfunk Kultur und Bremen Zwei

»Eine große Nachtmusik«
(Live-Übertragung von Konzerten des Eröffnungsabends vom 28. August 2021 aus verschiedenen Spielstätten der Bremer Innenstadt)

Les Siècles
Sabine Devieilhe Sopran
François-Xavier Roth Dirigent
Werke von Wolfgang Amadeus Mozart

Dunedin Consort
Werke von Georg Friedrich Händel und Henry Purcell

franz ensemble
Werke von Ferdinand Ries und Ludwig van Beethoven

Shalosh
»Broken Balance«

Sonntag, 06. September 2021, 20:04 Uhr
ARD Radiofestival

»Eine große Nachtmusik«
(Zusammenschnitt von Konzerten des Eröffnungsabends vom 28. August 2021 aus verschiedenen Spielstätten der Bremer Innenstadt)

Les Siècles
Sabine Devieilhe
Sopran
François-Xavier Roth
Dirigent

Dunedin Consort
John Butt
Leitung

franz ensemble

Shalosh

Programm:
Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Berwald, Ludwig van Beethoven, Ferdinand Ries, Franz Schubert, Georg Friedrich Händel, Henry Purcell u.a.

Dienstag, 07. September 2021, 20:03 Uhr, Deutschlandfunk Kultur

»Franko-flämische Vokalnacht«
(Zusammenschnitt der Konzerte vom 3. September 2021 in der Kirche Unser Lieben Frauen, Kirche St. Johann und St. Petri Dom)

The Tallis Scholars
Peter Phillips
Leitung

Programm:
»Josquin 500« - Wandelkonzert zum 500. Todestag von Josquin Desprez
Werke von Josquin Desprez, Adrian Willaert, Philip van Wilder, Nicolas Gombert, Jacobus Clemens non Papa, Philippe de Monte u.a.

Donnerstag, 16. September 2021, 20:03 Uhr, Deutschlandfunk Kultur

»Sinfonische Meisterwerke«
(Live-Übertragung aus dem Großen Saal der Glocke, Bremen)«

Orchestre des Champs-Elysées
Philippe Herreweghe
Dirigent

Programm:
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 »Eroica«

Daneben werden weitere Musikfest-Konzerte für Ausstrahlungen bei unseren Medienpartnern Bremen Zwei, NDR Kultur sowie Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur mitgeschnitten. Die Sendetermine werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben, aktuelle Informationen erhalten Sie unter bremenzwei.de, ndr.de/kultur und deutschlandfunk.de/musik.