Artikel

17.09.2018

29. Musikfest Bremen zieht positive Bilanz!

Künstlerische Qualität begeisterte, Veranstalter mit Besucherresonanz zufrieden

Mit Rossinis Petite Messe solennelle klang am Samstag im St. Petri Dom mit dem italienischen Originalklang-Orchester Europa Galante und dem Cor de la Generalitat Valenciana & Solisten unter der Leitung von Fabio Biondi das diesjährige Musikfest Bremen aus. Nach dem Finale ziehen Intendant Professor Thomas Albert und Geschäftsführer Jörg Ehntholt hochzufrieden eine erste Bilanz: „Jedes Festival ist wie beim Wein ein ganz eigener Jahrgang und die diesjährige Lese hat uns eine Ernte herausragender Qualität beschert. Die künstlerischen Darbietungen auf höchstem Niveau fanden bei Publikum wie Presse großen Anklang. Zahlreiche gefeierte Musikfest-Debüts sowie Deutschland-Premieren ausgewählter Produktionen haben das ausgeprägte eigene künstlerische Profil des Musikfest Bremen und das damit verbundene Alleinstellungsmerkmal des Festivals im deutschsprachigen Raum signifikant unterstrichen. Noch vor der endgültigen Abrechnung können wir vermelden, dass 19.931 Besucher die 38 Veranstaltungen (das für den 14.9. angekündigte Konzert von Marianne Crebassa und Fazil Say in der Glocke musste krankheitsbedingt ersatzlos entfallen) des dreiwöchigen Festivals in Bremen und ausgewählten Spielstätten im Nordwesten besucht haben. Damit erreichte das Festival mit seinem Gesamtkartenangebot von 24.649 Plätzen eine Auslastung von 81 Prozent. Darüber hinaus können wir vermelden, dass der Etat eingehalten wurde und wir ein ausgeglichenes Ergebnis erzielen.“
Der Termin für das 30. Musikfest Bremen zum Vormerken: 24. August bis 14. September 2019.