20. AUGUST – 10. SEPTEMBER 2022

Artikel

05/02/2022

Philippe Jaroussky erhält den Musikfest-Preis 2022!

Der französische Countertenor Philippe Jaroussky erhält den Musikfest-Preis Bremen 2022. Mit dem undotierten Preis zeichnet das Festival seit 1998 jährlich bedeutende Solisten, Ensembles, Orchester und Dirigenten aus, die durch ihr herausragendes künstlerisches Wirken in der internationalen Musikwelt eigenständige Akzente gesetzt und das Profil des Musikfests entscheidend mitgeprägt haben. Preisträger vergangener Jahre waren unter anderem Nikolaus Harnoncourt, Sir Roger Norrington, Marc Minkowski, Anne Sofie von Otter, Hélène Grimaud, Janine Jansen, Rolando Villazón, Jérémie Rhorer, Teodor Currentzis und zuletzt Philippe Herreweghe.

Beim Musikfest Bremen 2009 gab Philippe Jaroussky sein gefeiertes Bremen-Debüt mit geistlichen Arien aus dem italienischen Barock in der Kirche Unser Lieben Frauen. Seitdem hat der französische Countertenor mit verschiedenen Programmen in wechselnden Besetzungen in sieben weiteren Festival-Auftritten mit Gesängen von Claudio Monteverdi über Giovanni Battista Pergolesi und Georg Friedrich Händel bis zu Juliette Gréco begeistert. Dabei hat er nicht nur immer wieder populären Arien seinen persönlichen Stempel aufgedrückt, sondern sich als unermüdlich in Archiven Forschender auch für Musik von Antonio Caldara, Nicola Porpora, Giovanni Bononcini oder wie zuletzt französische »Airs de cour« eingesetzt.

»Seit seinem Musikfest-Debüt in 2009 hat Philippe Jaroussky mit seinen Festival-Auftritten in Bremen, Oldenburg und Varel eindrucksvoll unterstrichen, warum er seit zwei Jahrzehnten einer der führenden Countertenöre in der internationalen Musikwelt ist. Seine glockenklare, intonationsrein geführte Stimme fasziniert durch ein sinnliches Timbre und jede Form von Virtuosität stellt er kontinuierlich in den Dienst einer berührenden Intensität des Ausdrucks. Immer schaut er dabei unter die Oberfläche der Musik und zeigt gerade in der Fähigkeit, mit jeder Arie Situationen und Figuren zu beglaubigen, seine Meisterschaft«, begründet die Jury die Entscheidung.

Im diesjährigen Musikfest Bremen gibt Philippe Jaroussky am Freitag, 26. August, zusammen mit dem französisch-spanischen Gitarristen Thibaut Garcia ein Recital in der Glocke (weitere Informationen dazu erfolgen mit der Programmveröffentlichung am 4. Mai).
(Foto: Simon Fowler/Erato-Warner Classics)