Cookie Consent by Cookie Consent

29 AUGUST – 19 SEPTEMBER 2020

»Orfeo son io«

17


Sep

»Orfeo son io«

Christina Pluhar (© Marco Borggreve)

Christina Pluhar (© Marco Borggreve)

Donnerstag , 17.09.20 - 20:00 Uhr

Programm:
Arien und Instrumentalwerke von Emilio de' Cavalieri, Jacopo Peri, Claudio Monteverdi, Luigi Rossi, Antonio Sartorio u. a.

Seit Rolando Villazón beim Musikfest Bremen 2016 sein Rollendebüt in Monteverdis »L’Orfeo« gegeben hat, lässt ihn der Orpheus-Mythos nicht mehr los. Kein Wunder, ist doch der charismatische mexikanische Tenor bekannt dafür, Charaktere mit emotionaler Sprengkraft zum Leben zu erwecken und extreme Gefühlswelten förmlich greifbar zu machen. Und gerade Orpheus ist Vorbild und Urbild für die Kraft und Macht der Musik. Daher stand der Held gleich mehrfach Pate, als die Geburtsstunde der Oper als musikalisches Gesamtkunstwerk schlug: von Jacopo Peris »Euridice«, die 1600 in Florenz als erste gesicherte Opernaufführung gilt, über Monteverdi (1607) bis zu Luigi Rossi (1647) oder Antonio Sartorio (1673). Ausgehend von diesen verschiedenen musikalischen Auslegungen der Orpheus-Sage wandelt Villazón auf den Spuren der Liebe und Tragik in allen nur erdenklichen Facetten. Wie bereits 2016 bei »L’Orfeo« sind Christina Pluhar und L’Arpeggiata an seiner Seite Garanten für einen lebendigen, farben- und nuancenreichen Musizierstil, mit dem die mehr als 300 Jahre alte Musik bestechend aktuell wirkt.

L’Arpeggiata Instrumentalensemble
Rolando Villazón Tenor
Christina Pluhar Leitung

Tickets: € 108 / 88 / 73 / 58 / 35 (Ermäßigung 20 %)

mit freundlicher Unterstützung von Angelika Bunnemann und Dr. Thomas Brabant