24 AUGUST - 14 SEPTEMBER 2019

»4 Cities«

29


Aug

»4 Cities«

Fazıl Say & Nicolas Altstaedt (© Marco Borggreve)

Fazıl Say & Nicolas Altstaedt (© Marco Borggreve)

Donnerstag , 29.08.19 - 20:00 Uhr

Programm- und Besetzungsänderung:
Die französische Mezzosopranistin Marianne Crebassa musste leider krankheitsbedingt kurzfristig ihre Teilnahme am »Secrets«-Programm mit Fazil Say absagen. Dankenswerterweise hat sich der türkische Pianist und Komponist bereit erklärt, stattdessen einen Kammermusik-Abend zu geben. Dafür konnten wir spontan seinen befreundeten Musikerkollegen Nicolas Altstaedt (Violoncello) gewinnen, bei dem wir uns für sein Einspringen herzlich bedanken!

Programm:

Claude Debussy: Sonate für Violoncello und Klavier d-Moll
Fazil Say: »4 Cities« Sonate für Violoncello und Klavier op. 41
Leoš Janácek: »Pohádka« (Märchen) für Violoncello und Klavier (Fassung 1923)
Dmitri Schostakowitsch: Sonate d-Moll für Violoncello und Klavier op. 40

Die dem Programm seinen Titel gebende Sonate für Violoncello und Klavier »4 Cities« ist eine Eigenkomposition Says und hat vier Städte Anatoliens zum Inhalt: Sivas, Hopa, Ankara und Bodrum. Von der BBC bei Say für Altstaedt in Auftrag gegeben, hob der deutsch-französische Cellist im Juni 2012 in London mit dem argentinischen Pianisten José Gallardo das Werk aus der Taufe. Auch das weitere Programm des Abends bietet fulminante Höhepunkte der Literatur für Violoncello und Klavier: Die Sonaten von Claude Debussy und Dmitri Schostakowitsch gelten als Hauptwerke dieser Gattung in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und mit »Pohádka« von Leoš Janácek widmen sich Altstaedt und Say dem einzigen Werk, das der tschechische Komponist je für Violoncello und Klavier vollendet hat.

Nicolas Altstaedt
Violoncello
Fazıl Say Klavier

Tickets: € 58 / 48 / 38 / 28 / 15 (Ermäßigung 20 %)

präsentiert von der Deutschen Factoring Bank
in Zusammenarbeit mit der Philharmonischen Gesellschaft Bremen

 

AUFTRETENDE KÜNSTLER