28. AUGUST – 18. SEPTEMBER 2021

Presseinfo "25 Jahre Musikfest Bremen GmbH"

Bremen, 3. März 2021 / cp

Jubiläum: 25 Jahre Musikfest Bremen GmbH

Präses und Syndicus der Handelskammer Bremen gratulieren

Völlig unerwartet traf dieser Tage von der Handelskammer die Nachricht eines Jubiläums beim Musikfest Bremen ein: Am 21. Februar 1996 wurde die Musikfest Bremen GmbH ins Leben gerufen! Ein Termin, den weder Intendant Professor Thomas Albert noch Jörg Ehntholt, Geschäftsführer der Musikfest Bremen GmbH, auf dem Schirm hatten. Das 1989 erstmals durchgeführte Festival wurden die ersten Jahre als Einstiegskonstruktion durch den Förderkreis Bremer Musikfest e.V. veranstaltet. In den 1990er Jahren konnte das Festival auf eine sich kontinuierlich entwickelnde Erfolgsgeschichte in Bezug auf den Publikumszuspruch, das international künstlerische Renommee und vor allem die steigende Bereitschaft von Unternehmen aus der Wirtschaft, sich als Sponsor und Förderer zu engagieren, verweisen. Aus diesem Grund mehrten sich von politischer Seite Überlegungen nach einer soliden strukturellen Perspektive. Die mündeten schließlich im Februar 1996 darin, den Förderkreis in eine GmbH zu überführen, die nun ihr 25-jähriges Bestehen feiern konnte. Ehre also, wem Ehre gebührt, und dementsprechend wurde im Rahmen einer kleinen Corona-konformen Zusammenkunft am 3. März auf der Bühne des großen Glockensaals dem Führungsduo des Festivals durch Janina Marahrens-Hashagen, Präses der Handelskammer Bremen, und Dr. Stefan Offenhäuser, Syndicus der Handelskammer Bremen, eine entsprechende Urkunde zum 25. Geburtstag der Musikfest Bremen GmbH überreicht. Anlässlich der Übergabe betonten beide Gratulanten die enge Verbundenheit der Institution zum Festival. „Da die Handelskammer Bremen mit ihrem Sitz, dem Haus Schütting, seit dem Jahr 2001 kontinuierlich als Spielstätte Teil des Eröffnungsabends ‚Eine große Nachtmusik‘ rund um den Marktplatz ist, ist es uns eine besondere Freude, zum 25-jährigen Bestehen der GmbH die dazugehörige Urkunde zu überreichen“, so Präses Janina Marahrens-Hashagen. Intendant Albert und Geschäftsführer Ehntholt wiederum nahmen die Glückwünsche dankend entgegen und betonten den damit verbundenen großen Ansporn: „Auch in diesem immer noch von der Corona-Pandemie geprägten Jahr 2021 arbeiten wir gerade mit Hochdruck daran, im Spätsommer ein 32. Musikfest Bremen durchführen zu können“. Sei in den Vorjahren immer schon im März das Programm veröffentlicht worden, benötige man in diesem Jahr einen etwas längeren Vorlauf, um die Planungen den sich stetig ändernden Anforderungen aktuell und verlässlich anpassen zu können. Daher sei derzeit die Programmveröffentlichung für Mitte Mai vorgesehen, so beide abschließend.

Weitere Informationen für die Redaktionen:
Musikfest Bremen, Carsten Preisler, Tel. 0421 / 33 66-660, E-Mail: preisler@musikfest-bremen.de

Pressemitteilung downloaden

zurück