24 AUGUST - 14 SEPTEMBER 2019

Presseinfo "Cosi fan tutte", 3.9.

Bremen, 19. März 2019 / cp

Teodor Currentzis dirigiert Mozarts „Così fan tutte“

Der griechische Star-Dirigent und sein musicAeterna Orchester & Chor der Oper Perm

Teodor Currentzis dirigiert Mozart – das bedeutet farbenreiche und spannungsgeladene In-terpretationen voller Drive und Hingabe! Nach einem genauen Partitur-Studium setzt der Dirigent seine eigenen Klangvorstellungen mit den Musikern seines musicAeterna Orchesters um und befreit selbst vermeintlich bekannte Meisterwerke höchst erfrischend von tradierten Hörgewohnheiten. Mit diesen Vorzügen begeisterte er im Musikfest bereits in den Vorjahren mit Mozarts „La clemenza di Tito“ und dessen Requiem. Am Dienstag, 3. September, präsentiert er um 19.30 Uhr in der Glocke seine Sicht auf eine der beliebtesten Opern des Salzburger Komponisten überhaupt: „Così fan tutte“.

Mozart-Opern sind bei ihm in den besten Händen, darüber besteht bei Teodor Currentzis kein Zweifel! Keine andere Einspielung der Opern-Trilogie Mozarts mit dem Librettisten Lorenzo Da Ponte („Le nozze di Figaro“, „Don Giovanni“ und „Così fan tutte“) hat in den letzten Jahren für so viel Aufsehen bei der Musikkritik gesorgt, wie die von Currentzis und seinem musicAeterna Orchester und Chor der Oper Perm. Mit exponierten Kontrasten und einer Dynamik, die in der Musik so manches gegen den Strich bürstet, hat der griechische Pult-Star neue Maßstäbe gesetzt. „Così fan tutte“, eine bitterböse Geschichte von Partnertausch und Part-nertäuschung zweier Paare, zeigt auf, wie allein anhand einer harmlos anmutenden Wette der Traum von ewiger Liebe und Treue an der Realität zu zerschellen droht. Bei einer Lesart wie der von Currentzis tun sich da ganz neue Abgründe auf. Mozart schaut in dieser Oper, die nicht umsonst im Untertitel „Die Schule der Liebenden“ heißt, seinen Figuren tief ins Herz und erzählt in seiner Musik von der verwirrenden Vielschichtigkeit ihrer Seelenlagen. Das weiß auch Currentzis und nutzt alle Möglichkeiten, damit sich in dieser wohl besten Ensemble-Oper Mozarts die Protagonisten mit voller Leidenschaft in das emotionale und musikalische Abenteuer stürzen können. Das Ergebnis ist pralles, lebendiges Theater mit betörenden Klängen, die um die Themen Liebe, Verführbarkeit und Treue kreisen und aus dieser Oper ein großes Seelendrama machen, das unter die Haut geht und niemanden kalt lässt!

Kurzinfo:
Veranstaltung: 30. Musikfest Bremen 2019: „Così fan tutte“
Künstler: Nadia Pavlova/Sopran (Fiordiligi), Paula Murrihy/Mezzosopran (Dorabella),
N.N./Tenor (Ferrando), Konstantin Suchkov/Bariton (Guglielmo),
Anna Kasyan/Sopran (Despina), Konstantin Wolff/Bass-Bariton (Don Alfonso)
musicAeterna Orchester und Chor der Oper Perm
Teodor Currentzis/Dirigent
Ort: Die Glocke (Großer Saal), Bremen
Termine / Uhrzeit: Dienstag, 3. September, 19.30 Uhr
Eintrittspreise: von EUR 30,- bis EUR 98,- (Ermäßigung 20%), inklusive VVK-Gebühr
Info / Karten: Ticket-Service in der Glocke, Tel. 04 21 / 33 66 99
Internet: www.musikfest-bremen.de

Weitere Informationen für die Redaktionen:
MUSIKFEST BREMEN, Carsten Preisler, Tel. 0421 / 33 66-660, E-Mail: preisler@musikfest-bremen.de

Pressemitteilung downloaden

zurück