24 AUGUST - 14 SEPTEMBER 2019

Presseinfo: "La traviata", 30.8.

Bremen, 19. März 2019 / cp

„La traviata“ – Verdis Meisterwerk im Originalklang!

Verdis Oper konzertant aufgeführt von Jérémie Rhorer und Le Cercle de l'Harmonie

Sie haben seit ihrem Musik-Debüt im Jahr 2008 bereits mit Opern von Gluck, Haydn, Mozart und Rossini begeistert: Jérémie Rhorer und Le Cercle de l?Harmonie. Nun widmet sich der französische Dirigent, Musikfest-Preisträger von 2017, mit seinem auf historischen Instrumenten spielenden Orchester einer der populärsten Opern Giuseppe Verdis, „La traviata“ – und das selbstverständlich ganz im Originalklang! Rhorers neue Maßstäbe setzende Interpretation steht am Freitag, 30. August, um 19.30 Uhr in der Glocke in einer konzertanten Auffüh-rung auf dem Programm.

Die ergreifende Geschichte der mondänen Pariser Edelkurtisane Violetta Valéry, die ihrer soeben erst gefundenen Liebe Alfredo aufgrund der Intervention seines Vaters entsagt und an Schwindsucht stirbt, rührt bis heute Opernliebhaber rund um den Globus. Meisterhaft konzentriert sich Verdi auf diese schicksalshafte Dreieckskonstellation und vermittelt mit seiner Musik nuancenreich und subtil das Gefühlsleben des Protagonisten-Trios. Mit der Französin Patricia Petibon, die beim Musikfest in der Vergangenheit bereits als Cunégonde in Bernsteins „Candide“ und als Susanna in Mozarts „Le nozze di Figaro“ brillierte, nimmt sich eine der international führenden Koloratursopranistinnen der Titelrolle an und wird ihre Sicht auf diese Partie erstmals in Deutschland vorstellen. Auch für Jérémie Rhorer, der sein Debüt mit „La traviata“ im November 2018 am Pariser Théâtre des Champs-Elysées gegeben hat, wird es das erste Gastspiel mit einer Verdi-Oper in Deutschland sein. Mit dem historisch informierten Ansatz, den er verfolgt, lässt er die Partitur neu erstrahlen: Wiedereinführung der Kürzungen, Instrumente aus der Zeit von Verdi und die vom Komponisten selbst präferierte Kammertonhöhe von 432 Hertz. Dadurch gewinnt das Orchester überraschende Farben und Nuancen zurück, die bis ins kleinste Detail neu entdeckt werden. Zusammen mit der hochkarätigen Sängerriege (u.a. Antonio Poli als Alfredo Germont und George Petean als Giorgio Germont), die mit bedingungslosem Einsatz die anrührende Handlung auch in einer konzertanten Form höchst lebendig auf die Bühne bringen wird, verspricht dies eine „Traviata“, wie sie in Bremen so noch nie zuvor zu erleben war!

Kurzinfo:

Veranstaltung: 30. Musikfest Bremen 2019: „La traviata“
Künstler: Patricia Petibon/Sopran (Violetta Valéry), Antonio Poli/Tenor (Alfredo Germont),
George Petean/Bariton (Giorgio Germont) und weitere Solisten
Musikfest Bremen Chor (Einstudierung: Detlef Bratschke)
Le Cercle de l’Harmonie
Jérémie Rhorer/Dirigent
Ort: Die Glocke (Großer Saal), Bremen
Termine / Uhrzeit: Freitag, 30. August, 19.30 Uhr
Eintrittspreise: von EUR 30,- bis EUR 98,- (Ermäßigung 20%), inklusive VVK-Gebühr
Info / Karten: Ticket-Service in der Glocke, Tel. 04 21 / 33 66 99
Internet: www.musikfest-bremen.de

Weitere Informationen für die Redaktionen:
MUSIKFEST BREMEN, Carsten Preisler, Tel. 0421 / 33 66-660, E-Mail: preisler@musikfest-bremen.de

Pressemitteilung downloaden

zurück