29 AUGUST – 19 SEPTEMBER 2020

Presseinfo "Liederabend Christian Gerhaher", 08.09.

Bremen, 17. März 2020 / cp

Christian Gerhaher und die hohe Kunst des Liedgesangs

Liederabend mit dem deutschen Bariton und seinem langjährigen Pianisten Gerold Huber

Der im niederbayerischen Straubing geborene Bariton Christian Gerhaher wird von der Fachkritik seit Jahren als einer der weltweit besten Liedsänger gefeiert. Zusammen mit seinem festen Klavierpartner Gerold Huber, mit dem er bereits seit gemeinsamen Studientagen an der Musikhochschule in München arbeitet, spürt Gerhaher in seinen Liederabenden der menschlichen Seele und ihrem Ausdruck in der Musik nach. Nach ihrem gefeierten Musik-fest-Debüt in 2018 kommen die beiden nun für einen weiteren Liederabend in die von ihnen so geschätzte Glocke zurück. Am Dienstag, 8. September, stehen um 20 Uhr im Bremer Konzerthaus Lieder von Franz Schubert, Gabriel Fauré und Alban Berg auf dem Programm.

Keine Frage, als Konzert- und Opernsänger ist Christian Gerhaher auch international gefragt und höchst erfolgreich, aber sein musikalisches Herz schlägt vor allem für das Lied und auf dem Gebiet genießt der Künstler einen Ausnahmerang. Seinen warmen, klaren und hell timbrierten Bariton versteht der Sänger wie ein Instrument einzusetzen, um mit einer Fülle an Klangfarben und Ausdrucksnuancen in die Gefühlswelt eines jeden Lieds einzutauchen. Damit spürt er jeder noch so feinen Regung von Text und Musik nach und lotet die emotionale Tiefe dieser Miniatur-Dramen vollends aus. Als kongenialer Partner am Klavier ist Gerold Huber ein ebenbürtiger Partner auf Augenhöhe, mit dem sich Christian Gerhaher nahezu blind versteht. Diese einzigartige Zusammenarbeit ist auf zahlreichen CD-Einspielungen dokumentiert, die mehrfach preisgekrönt wurden, u. a. mit dem „BBC Music Magazine Award“ und der „Nachtigall“, dem Ehrenpreis der Deutschen Schallplattenkritik. Bei ihrem Liederabend in der Glocke spannen sie einen Bogen von Franz Schubert bis zu den Klangwelten von Gabriel Fauré und Alban Berg. Dass Schubert als zentraler Schöpfer des deutschsprachigen romantischen Lieds bei Gerhaher einen festen Platz im Repertoire hat, ist naheliegend. Aber auch die Welt der französischen Musik reizt ihn schon länger und mit der Musiksprache Alban Bergs ist er spätestens bestens vertraut, seit er mit seiner Interpretation der Titelrolle in dessen Oper „Wozzeck“ immer wieder Maßstäbe setzt. Die Lieder dieser drei Komponisten sind also wie geschaffen für die musikalische Ausdruckskraft zweier so versierter Gestalter wie Gerhaher und Huber – von zart-geheimnisvoll bis hin zu explosiv-kraftvoll!

Kurzinfo:

Veranstaltung:
31. Musikfest Bremen 2020: „Liederabend“
Künstler: Christian Gerhaher (Bariton), Gerold Huber (Klavier)
Ort: Die Glocke (Großer Saal), Bremen
Termine / Uhrzeit: Dienstag, 08. September, 20 Uhr
Eintrittspreise: von EUR 18,- bis EUR 63,- (Ermäßigung 20%), inklusive VVK-Gebühr
Info / Karten: Ticket-Service in der Glocke, Tel. 04 21 / 33 66 99
Internet: www.musikfest-bremen.de

Weitere Informationen für die Redaktionen:

MUSIKFEST BREMEN, Carsten Preisler, Tel. 0421 / 33 66-660, E-Mail: preisler@musikfest-bremen.de

Pressemitteilung downloaden

zurück