Presseinfo "Musikfest Surprise"

Bremen, 13. März 2018 / cp

MUSIKFEST SURPRISE – bereit für Überraschungen?

Veranstaltungsreihe vom 04. bis 07. September in der Bremer Überseestadt

Überraschungen sind einfach aufregend und spannend! Klar, man weiß nie, was einen erwartet, doch wer nicht wagt, der nicht gewinnt, oder? Deswegen gibt es MUSIKFEST SURPRISE, die Veranstaltungsreihe, deren Konzerte sich konsequent jeder eindeutigen Kategorisierung entziehen. Bei MUSIKFEST SURPRISE mixen sich Stile, hier treffen unerwartete Besetzungen aufeinander, die sich gegenseitig inspirieren und Genregrenzen hinter sich lassen. Hier werden neue Konzertformate ebenso vorgestellt wie unerwartete Brückenschläge zwischen der europäischen Musiktradition und Einflüssen anderer Kulturen – unkonventionell und ungezwungen! Passend zum Industriecharme des BLG-Forums in der Bremer Überseestadt mit seinem authentischen Hafenflair, werden die Konzerte in Club-Atmosphäre mit kleinen Tischen und Stühlen, freier Platzwahl und Getränkeausschank präsentiert.

Den Auftakt macht das Musikfest-Debüt des New Yorker Trios House of Waters. Schon die Besetzung mit Max ZT am Hackbrett, Moto Fukushima am achtsaitigen Bass und dem Perkussionisten Ignacio Rivas-Bixio ist ungewöhnlich. Zusammen greifen sie Impulse unterschiedlichster Couleur auf – von Klassik und Jazz über Psychedelic und Indie-Rock bis zu Einflüssen traditioneller japanischer und afrikanischer Musik (04.09.). „Dear Esther“ wiederum ist das Indie-Game-Experiment von „The Chinese Room“. Anstatt traditioneller Gameplay-Elemente setzen die Macher auf ein atmosphärisch dichtes Storytelling-Experiment, das mit dem Soundtrack der preisgekrönten Komponistin Jessica Curry eine geheimnisumwitterte Geschichte über Liebe, Verlust, Schuld und Erlösung erzählt. Auf Leinwand projiziert und von Musikern und einem deutschsprachigen Erzähler als Live-Audio-Visual-Performance umgesetzt, feiert „Dear Esther“ Deutschlandpremiere (05.09.)! Das Programm „Thousands of Miles“ ist eine Hommage der amerikanischen Mezzosopranistin Kate Lindsey und des französischen Jazz-Pianisten Baptiste Trotignon an Komponisten, die in den 1930er Jahren nach Amerika flohen. Songs von Kurt Weill und Lieder von Alma Mahler, Erich Wolfgang Korngold und Alexander Zemlinsky versprechen eine musikalische Reise über Tausende Meilen, bei der sich alles um die weibliche Seele und die Liebe in ihren verschiedenen Facetten dreht (06.09.). Zum Abschluss stellen das Orchestre National de Jazz (ONJ) und sein derzeitiger Leiter Olivier Benoit als Deutschland-Premiere die vierte Station ihres „Europa“-Projekts vor, in dem die Franzosen nach Paris, Berlin und Rom nun den urbanen Herzschlag Oslos musikalisch einfangen (07.09.)!

DIE KONZERTE VON »MUSIKFEST SURPRISE« IM BLG-FORUM ÜBERSEESTADT:
Musikfest Surprise I: »Dulcimer Trio«
Dienstag, 04.09., 21 Uhr: House of Waters
Musikfest Surprise II: »Dear Esther«
Mittwoch, 05.09., 21 Uhr: »Dear Esther« - Live Score, Live Game
Musikfest Surprise III: »Thousands of Miles«
Donnerstag, 06.09., 21 Uhr: Kate Lindsey/Mezzosopran und Baptiste Trotignon/Klavier
Musikfest Surprise IV: »Europa Oslo«
Freitag, 06.09., 21 Uhr: Orchestre National de Jazz (ONJ) und Olivier Benoit/Leitung

Weitere Informationen für die Redaktionen:

MUSIKFEST BREMEN GMBH, Carsten Preisler und Inge Claassen,
Tel. 04 21 / 33 66-660/661, E-Mail: preisler@musikfest-bremen.de / claassen@musikfest-bremen.de
www.musikfest-bremen.de (Bereich „Presse & Medien“: Künstlerfotos zum Downloaden)

Pressemitteilung downloaden

zurück