29 AUGUST – 19 SEPTEMBER 2020

Presseinfo "Pastoral for the planet", 05.09.

Bremen, 17. März 2020 / cp

„Pastoral for the planet“ – ein Konzerterlebnis für alle Sinne!

Multimediale Inszenierung von La Fura dels Baus mit Laurence Equilbeys Insula Ochestra

Eine der berühmtesten Sinfonien der Musikgeschichte trifft auf eine der außergewöhnlichsten Theatergruppen der Welt: Beethovens Sinfonie Nr. 6 „Pastorale“, eines seiner wenigen programmatischen Musikwerke, das mit „Erinnerungen an das Landleben“ untertitelt ist, steht im Zentrum einer multimedialen Inszenierung von Carlus Padrissa und seinem katalanischen Künstlerkollektiv La Fura dels Baus. Dieses Konzerterlebnis für alle Sinne kommt am Samstag, 05. September, um 21 Uhr in der Halle von Heuer Port Logistics in Bremerhaven zur Aufführung. Während die französische Dirigentin Laurence Equilbey und ihr Insula Orchestra die „Pastorale“ und weitere Werke anderer Komponisten aus der Zeit Beethovens interpretieren, sorgen Carlus Pedrussa und La Fura dels Baus für eine bildgewaltige Visualisierung der Musik mit 360°-Projektionen, Tanz und Performance.

Carlus Padrissa, einer der sechs künstlerischen Leiter von La Fura dels Baus, steht mit seinem 1979 gegründeten Theaterkollektiv seit Jahren für zeitgemäße multimediale Inszenierungen von Musiktheaterwerken. Damit gastierten sie an Bühnen wie der Opéra de Paris, der Metropolitan Opera New York, der Mailänder Scala, der Bayerischen Staatsoper München sowie bei den Salzburger Festspielen oder der Ruhrtriennale. Mit der unbändigen Neugier, immer wieder neue künstlerische Wege zu beschreiten, entstehen multidisziplinäre Projekte, die mit ihrer Mischung aus 3D-Technik, Video-Projektionen und Licht-Effekten szenisch-musikalische Gesamtkunstwerke sind. Initiiert von der Dirigentin Laurence Equilbey und ihrem Insula Orchestra, die bereits mit La Fura dels Baus Haydns Oratorium „Die Schöpfung“ in ein neues Licht gerückt haben, setzt sich „Pastoral for the planet“ mit dem Thema Klima auseinander. Mit Beethovens „Pastorale“-Sinfonie als Hymne des Komponisten an die Natur und Mahnung an den Einfluss des Menschen auf sie rückt das Projekt aktuelle Bedrohungen unserer Umwelt ins Bewusstsein. Ausgehend von einem Baum in der Bühnenmitte, der symbolisch verschiedene Funktionen durchläuft, entwickelt sich ein opulentes, multimediales und interaktives Konzerterlebnis, mit dem die Künstler das Bewusstsein für die Beziehungen zwischen Mensch und Natur schärfen möchten.

Kurzinfo:

Veranstaltung:
31. Musikfest Bremen 2020: „Pastoral for the planet“
Künstler:
Insula Orchestra, Sophie Karthäuser (Sopran), Laurence Equilbey (Dirigentin), Carlus Padrissa/La Fura dels Baus (Regie)
Ort: Halle Heuer Port Logistics, Bremerhaven
Termine / Uhrzeit: Samstag, 05. September, 21 Uhr
Eintrittspreise: von EUR 25,- bis EUR 70,- (Ermäßigung 20%), inklusive VVK-Gebühr
Info / Karten: Ticket-Service in der Glocke, Tel. 04 21 / 33 66 99
Internet: www.musikfest-bremen.de

Weitere Informationen für die Redaktionen:
MUSIKFEST BREMEN, Carsten Preisler, Tel. 0421 / 33 66-660, E-Mail: preisler@musikfest-bremen.de

Pressemitteilung downloaden

zurück