20. AUGUST – 10. SEPTEMBER 2022

Pressemitteilung »Jaroussky & Garcia«

04.05.2022

PRESSEMITTEILUNG

Bremen, 4. Mai 2022 / cp

Musikfest-Preisträger 2022: Philippe Jaroussky

Recital des französischen Countertenors mit dem Gitarristen Thibaut Garcia

Beim Musikfest 2009 gab Philippe Jaroussky sein gefeiertes Bremen-Debüt mit geistlichen Arien aus dem italienischen Barock in der Kirche Unser Lieben Frauen. Seitdem hat der französische Countertenor mit verschiedenen Programmen in wechselnden Besetzungen in sieben weiteren Festival-Auftritten mit Gesängen von Claudio Monteverdi bis Juliette Gréco begeistert. Dabei hat er nicht nur immer wieder populären Arien seinen persönlichen Stempel aufgedrückt, sondern sich als unermüdlich in Archiven Forschender auch für Musik von Antonio Caldara, Nicola Porpora, Giovanni Bononcini oder französische „Airs de cour“ eingesetzt. Dafür wird Philippe Jaroussky mit dem Musikfest-Preis 2022 ausgezeichnet und ist am Freitag, 26. August, um 20 Uhr in der Glocke in einem Recital begleitet vom französisch-spanischen Gitarristen Thibaut Garcia zu erleben – mit einer musikalischen Reise um die Welt quer durch 400 Jahre Liedgut verschiedener Kulturen.

Philippe Jaroussky gilt seit rund 20 Jahren unumstritten als einer der besten Countertenöre der Gegenwart, als ein „Strahlengott unter den Countertenören“, wie ihn die Süddeutsche Zeitung einmal bezeichnet hat. Mühelos klettert seine Stimme in hohe Lagen und bewältigt vertrackte Koloraturen nuancenreich und mit schwebender Leichtigkeit, aber jede Form von Virtuosität stellt dieser Countertenor immer in den Dienst einer berührenden Intensität des Ausdrucks. Immer umtriebig und neugierig, um sein Repertoire auszuweiten, hat er nun in dem Gitarristen Thibaut Garcia einen neuen kongenialen Partner gefunden. Mit ihm spannt er einen Bogen von England über Italien, Österreich und Frankreich nach Spanien und Lateinamerika. Und so treffen englische Lautensongs auf barocke italienische Arien, romantische Lieder auf französische Chansons oder spanische Folklore auf Bossa Nova. „Das Programm ist eine Reise zwischen verschiedenen Kulturen, verschiedenen Kontinenten und verschiedenen Sprachen“, beschreibt es Philippe Jaroussky, „aber jedes einzelne Stück ist eine Welt für sich“. Wenn sich das betörende Timbre seines Countertenors vortrefflich mit dem einfühlsamen, prägnanten Klang von Garcias Gitarre verbindet, steht die Liebe als Thema extremer Existenzerfahrungen im Mittelpunkt. Im vertrauten Miteinander dieser gleichberechtigten Musizierenden versprechen die ausgewählten Lieder bittersüße Melancholie, die durchdrungen von flirrend-fragiler Intensität mitten ins Herz trifft!

Kurzinfo:
Veranstaltung: 33. Musikfest Bremen 2022: „Jaroussky & Garcia“
Künstler*innen: Philippe Jaroussky (Countertenor) / Thibaut Garcia (Gitarre)
Ort: Die Glocke (Großer Saal), Bremen
Termin / Uhrzeit: Freitag, 26. August, 20 Uhr
Eintrittspreise: von EUR 22,- bis EUR 68,- (Ermäßigung 20%), inklusive VVK-Gebühr
Info / Karten:  Ticket-Service in der Glocke, Tel. 04 21 / 33 66 99
Internet: www.musikfest-bremen.de

Weitere Informationen für die Redaktionen:
Musikfest Bremen, Carsten Preisler, Tel. 0421 / 33 66-660, E-Mail: preisler@musikfest-bremen.de

Pressemitteilung downloaden

zurück