Accentus

Accentus

Accentus (© Jean-Baptiste Millot)

1991 gründete die französische Dirigentin Laurence Equilbey den Kammerchor Accentus, der längst zu den führenden Chören Frankreichs und Europas zählt und mit international renommierten Dirigenten wie Pierre Boulez, Andris Nelsons, Eric Ericson, Christoph Eschenbach und Orchestern wie Orchestre de Paris, Ensemble Intercontemporain, Les Siècles, Concerto Köln, Akademie für Alte Musik Berlin, Insula Orchestra u. a. aufgetreten ist. Konzertreisen führen die Sängerinnen und Sänger den zu den großen internationalen Konzerthäusern und renommierten Musikfestivals. Der Chor gestaltete zahlreiche Opernproduktionen von Uraufführungen (z. B. Pascal Dusapins »Perelà, uomo di fumo« und Matthias Pintschers »L’Espace dernier« an der Opéra de Paris) bis zu Standardrepertoires (z. B. Reynaldo Hahns »Ciboulette« und »Lakmé« von Léo Delibes an der Opéra Comique Paris oder Rossinis »Il barbiere di Siviglia« beim Festival dʼAix-en-Provence). Beeindruckend sind auch vielfach ausgezeichnete CD-Aufnahmen des Chores, darunter Mozarts Requiem mit dem ebenfalls von Laurence Equilbey formierten Insula Orchestra. Ende 2017 erschien »Nacht und Träume« (Warner Classics & Erato) mit Schubert-Liedern unter der Mitwirkung von Stanislas de Barbeyrac und Wiebke Lehmkuhl.

Veranstaltungen dieses Künstlers

»Die Schöpfung«

26.Aug.18, 20:00 Uhr

Dom zu Verden

Mehr