24 AUGUST - 14 SEPTEMBER 2019

Äneas Humm

Äneas Humm

Äneas Humm (© Tobias Humm)

Der 1995 im Kanton Zürich geborene Äneas Humm begann seine Ausbildung bei den Zürcher Sängerknaben und setzte sie am Vorarlberger Landeskonservatorium fort. Mit 18 Jahren nahm er sein Bachelorstudium an der Hochschule für Künste Bremen bei Krisztina Laki und Thomas Mohr auf. Nach seinem Bachelorabschluss studiert Äneas Humm seit Herbst 2017 an der Juilliard School in New York in der Klasse von Edith Wiens. Mit seinem ausdrucksstarken Gesang und seiner Bühnenpräsenz gehört der 2018 beim Musikfest Bremen mit dem Förderpreis Deutschlandfunk ausgezeichnete Humm zu den vielversprechendsten Nachwuchssängern unserer Zeit. Im September 2019 wird er sein erstes Festengagement am Deutschen Nationaltheater Weimar antreten. Ob Oper, Oratorium oder Lied – Äneas Humm überzeugte bereits u. a. als »Häuptling Abendwind« von Jaques Offenbach, als Adonis in »Venus und Adonis« von John Blow, in »De Profundis« von Nicolaus Bruhns; er war zu Gast bei den Bremer Philharmonikern, dem Musikkollegium Winterthur, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, Argovia Philharmonic und dem Arp-Schnitger-Ensemble und gestaltete Liederabende in Deutschland, Ungarn, in den USA und der Schweiz. Mit seiner Debüt-CD »Awakening« mit Liedern von Richard Strauss, Hugo Wolf, Alban Berg und Viktor Ullmann empfiehlt sich Äneas Humm für eine aussichtsreiche internationale Karriere.

Veranstaltungen dieses Künstlers

»Wort-Spiel - Das Musik-Gespräch«

28.Aug.19, 18:00 Uhr

Großer Saal der Handelskammer Bremen, Standort Bremerhaven

Mehr

»Förderpreisträger Deutschlandfunk 2018«

28.Aug.19, 20:00 Uhr

Großer Saal der Handelskammer Bremen, Standort Bremerhaven

Mehr