20. AUGUST – 10. SEPTEMBER 2022

Babylon Orchestra

Babylon Orchestra

Babylon Orchestra (© Babylon Orchestra)

Syrien, Iran, Irak, Israel, Russland, Italien, Frankreich, Kurdistan und Deutschland – verwirrend viele Kulturen, Instrumente, Klangwelten: Seit 2016 verbindet das Berliner Fusion Ensemble Babylon ORCHESTRA europäische und nahöstliche Musik, stellt mal traditionelle Soloinstrumente, mal zeitgenössischen Big Band Sound in den Mittelpunkt, probiert spannende Kombinationen und Gegenüberstellungen von beispielsweise Oud und Gitarre, Ney und Flöte, Kamanche und Geige. Das Repertoire wird sowohl von den Musiker*innen des Ensembles als auch von Gästen aus aller Welt geschrieben. Ein »Best of« dieser Stücke ist auf dem Debütalbum »Babylon ORCHESTRA« zu hören, das 2020 den Preis der deutschen Schallplattenkritik erhielt. So vielfältig wie die Musik sind auch die Auftrittsorte der Musiker*innen und die verschiedenen künstlerischen und pädagogischen Projekte, die in zahlreichen Konzerten, Formaten und Workshops in Berlin und über die Grenzen Berlins hinaus zu erleben sind. Mischa Tangian, zusammen mit Sofia Surgutschowa Gründungsmitglied und auch musikalischer Leiter des Ensembles, studierte von 2006 bis 2012 Komposition an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf. Sein Abschluss mit Auszeichnung führte ihn zum Masterstudium an das King’s College London. 2015 wurde seine erste Oper »in absentia« an der Tischlerei der Deutschen Oper Berlin uraufgeführt, weitere Opern folgten. Mischa Tangians Kompositionen werden von zahlreichen Ensembles im In- und Ausland gespielt, u. a. vom Orchestre National d’île de France, Orchestre de Radio France, Russian Philharmony Orchestra, Festino Chamber Choir, Zafraan Ensemble, Quatour Diotima, Cosmos Quartet  und natürlich von seinem Babylon ORCHESTRA.

 

 

Veranstaltungen dieses Künstlers

Babylon Orchestra

20.Aug.22, 19:00 Uhr

NORD/LB Innenhof (Open Air)

Mehr

Babylon Orchestra

20.Aug.22, 22:00 Uhr

NORD/LB Innenhof (Open Air)

Mehr