20. AUGUST – 10. SEPTEMBER 2022

Capricornus Consort Basel

Capricornus Consort Basel

Capricornus Consort Basel (© Harald Hoffmann)

Seit seiner Gründung 2006 widmet sich das Capricornus Consort Basel mit Vorliebe seltenen und solistisch zu besetzenden Werken des Barock und Hochbarock, vermag aber seine Kerngruppe für spezielle Projekte auch bis zur vollen Orchestergröße zu erweitern. Violinist Peter Barczi, Gründer, künstlerischer Leiter und Konzertmeister in Personalunion, versammelt im Capricornus Consort Basel eine Gruppe von Musiker*innen um sich, deren gegenseitige künstlerische Verbundenheit meist schon auf Freundschaften aus der Studienzeit an der Schola Cantorum Basiliensis zurückgeht. Ihren musikalischen Zusammenhalt finden die Mitglieder des Ensembles aber nicht zuletzt in der anhaltenden Übereinstimmung, was die speziellen und viel diskutierten Anforderungen an Interpreten im Umgang mit Alter Musik betrifft.
Das Capricornus Consort Basel kann auf Einladungen namhafter Festivals zurückblicken und hat insbesondere mit seinen CD-Produktionen die Aufmerksamkeit der internationalen Fachpresse erregt. Seine Einspielungen, u. a. Monographien zu Werkkomplexen von Komponisten wie Philipp Heinrich Erlebach, Christoph Graupner, Francesco Manfredini und Franz Xaver Richter, wurden mit Preisen wie Diapason d'Or, International Classical Music Award, ECHO Klassik und Preis der Deutschen Schallplattenkritik honoriert. Das Capricornus Consort Basel wurde zudem kürzlich mit dem OPUS Klassik ausgezeichnet.

Der gebürtige Ungar Péter Barczi studierte zunächst moderne Violine. Nach seinem Examen widmete er sich der historischen Aufführungspraxis und studierte in Budapest, Dresden, Trossingen und Basel Barockvioline bei Piroska Vitárius, Simon Standage, John Holloway, Anton Steck und Chiara Banchini. Seit 2021 ist Péter Barczi festes Mitglied beim Freiburger Barockorchester, ein Ensemble, dem er schon lange aktiv verbunden war. Im Streichquartett Almaviva spielt Péter Barczi die zweite Violine. Er ist ferner Konzertmeister der Camerata Basel sowie Mitglied im Barockorchester La Cetra und im Orchester der J. S. Bach Stiftung St. Gallen. 2006 gründete er das überaus erfolgreiche Capricornus Consort Basel. Die Qualität des Ensembles ist auf zehn CD-Einspielungen beim Label Christophorus dokumentiert. Die Aufnahmen des Capricornus Consort Basel wurden mit zahlreichen Preisen geehrt, darunter dem Diapason d’Or, dem International Classic Music Award, einem ECHO Klassik, einem OPUS Klassik sowie dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik.

 

Veranstaltungen dieses Künstlers

Capricornus Consort Basel

20.Aug.22, 19:00 Uhr

Unser Lieben Frauen Kirche

Mehr

Capricornus Consort Basel

20.Aug.22, 20:30 Uhr

Unser Lieben Frauen Kirche

Mehr