20. AUGUST – 10. SEPTEMBER 2022

Chamber Orchestra of Europe

Chamber Orchestra of Europe

Chamber Orchestra of Europe (© Julia Wesely)

Das von BBC 2 Television als »bestes Kammerorchester der Welt« gefeierte Chamber Orchestra of Europe (COE) wurde 1981 von einer Gruppe ehemaliger Mitglieder des European Community Youth Orchestra (heute: EUYO) gegründet. Die jungen Musiker*innen wollten ihren Wunsch verwirklichen, auch nach dem Ausscheiden aus dem renommierten internationalen Jugendorchester auf höchstem professionellen Niveau zusammenzuarbeiten. Heute zählen nach wie vor dreizehn der Gründungsmitglieder zur Kernbesetzung des rund 60 Mitglieder umfassenden Klangkörpers. Ihre höchst vielfältigen Karrieren und kulturellen Hintergründe und die gemeinsame Liebe zu Musik machen jedes ihrer grandiosen Konzerte zu einem einmaligen Erlebnis. Seit seiner Gründung hat das Orchester mit einer Reihe weltberühmter Solisten und Dirigenten gearbeitet. Besonders eng verbunden war es Claudio Abbado und Nikolaus Harnoncourt. Heute haben sich enge und inspirierte Beziehungen zu Yannick Nézet-Séguin und Sir András Schiff entwickelt. Wichtige künstlerische Partnerschaften bestehen zudem mit Sir Simon Rattle, Sir Antonio Pappano, Robin Ticciati und Vladimir Jurowski. Das COE ist regelmäßig in den prominentesten Festspielen und Konzerthäusern Europas zu Gast. Dazu zählen u. a. die Philharmonie in Paris, Köln und Luxemburg, das Concertgebouw in Amsterdam und die Alte Oper in Frankfurt. Diese und weitere führende europäische Veranstaltungsorte bilden die Basis für die ausgedehnten Tourneeaktivitäten des Orchesters. Ab der Saison 2021/22 wird das COE als erstes Orchestra in Residence im neuen Casals Forum der Kronberg Academy im Taunus beheimatet sein. In den vergangenen Jahrzehnten hat das COE mehr als 250 Werke bei allen renommierten internationalen Major Labels eingespielt. Viele der Aufnahmen wurden mit wichtigen Preisen ausgezeichnet, u. a. zählen dazu drei vom englischen Musikmagazin Gramophone vergebene »Record of the Year Awards« sowie zwei Grammys. Im November 2020 erschien eine Schubert Box mit bislang unveröffentlichten Aufnahmen aus dem Jahr 1988, dirigiert von Nikolaus Harnoncourt. Ein Jahr später folgten weitere Archivaufnahmen von Live-Konzerten aus den Jahren 1989 bis 2007 mit Werken von Haydn, Mozart, Beethoven und Brahms mit Nikolaus Harnoncourt bei ICA Classics. 2022 freut sich das Musikfest Bremen zum elften Mal auf das Chamber Orchestra of Europe; vor allem in den 1990er Jahren war es mehrere Jahre in Folge beim Festival zu Gast.

 

Veranstaltungen dieses Künstlers

»Künstlerfreundschaften der Romantik«

09.Sep.22, 20:00 Uhr

Die Glocke / Großer Saal

Mehr