20. AUGUST – 10. SEPTEMBER 2022

David Orlowsky & David Bergmüller

David Orlowsky & David Bergmüller

Duo Orlowsky & Bergmüller (© Christian Debus)

Der Wahlberliner David Orlowsky stammt aus Tübingen, studierte klassische Klarinette an der Folkwang-Hochschule in Essen bei Prof. Manfred Lindner und an der Manhattan School of Music bei Charles Neidich und Ayako Oshima in New York City. Längst ist er international für sein fesselndes und ausdrucksstarkes Klarinettenspiel bekannt und gilt als einer der führenden Interpreten des Klarinettenrepertoires von Mozart über Golijov bis hin zur Klezmermusik. Ob solistisch, mit seinem vielfach ausgezeichneten Trio oder als leidenschaftlicher Kammermusiker – David Orlowskys Konzerte werden auf allen namhaften internationalen Festivals und in den großen Konzerthäusern stets mit Begeisterung aufgenommen. Bei David Orlowsky »scheint sich die Klarinette in ein menschliches Wesen zu verwandeln, [er] spielt […] nicht einfach schöne Töne, sondern lässt es lachen und weinen, schluchzen oder juchzen«, so der Lobgesang des Hamburger Abendblatts über den gefeierten Musiker. In der Coronapause hat er nun ein zeitintensives, neues Projekt ins Leben gerufen und mit dem Lautenspieler David Bergmüller ein gemeinsames Album aufgenommen. Die Musik dafür gab es nicht und so arrangierten die beiden große Klassiker des Frühbarocks neu für die Kombination Klarinette und Laute und komponierten ihr eigenes Repertoire. »Alter ego« ist ein musikalischer Neuanfang, für den beide Künstler sich viel Zeit miteinander genommen haben. Für David Orlowsky insbesondere nach der Auflösung seines Trios, mit dem er über 20 Jahre internationale Erfolge gefeiert hat, eine spannende, vielversprechende Reise.

Er gründete das Ensemble Sferraina, ist jüngster Professor seines Fachs, komponiert (nicht nur) für sein Instrument: David Bergmüller gilt als einer der aufregendsten Lautenisten seiner Generation. Seine virtuosen Darbietungen reichen von historisch informierter bzw. inspirierter Aufführungspraxis bis zu für ihn oder von ihm selbst komponierten Werken für Laute. Solistisch und als Kammermusiker wird er zu zahlreichen renommierten europäischen Festivals eingeladen, er ist u. a. mit Maurice Steger, Avi Avital, Sergio Assolini, Hille Perl und Rolf Lislevand sowie mit Ensembles wie ZKO-Zürcher Kammerorchester, Ensemble Resonanz, Bach Consort Wien und Company of Music zu erleben. Als gefragter Basso Continuo-Spieler arbeitete David Bergmüller mit Ensembles wie Concentus Musicus, Collegium 1704, I Baroccisti, La Cetra Barockorchester Basel und Ars Antiqua Austria. Zu den Highlights der bevorstehenden Engagements zählen Konzerte in der Philharmonie Essen, Innsitu: BTV Innsbruck, beim Verbier Festival, West Cork Music Festival, Grafengg Festival, Shakespear Festival Neuss, bei den Köthener Bachfesttagen oder MITO Settembre Musica.
Mit dem international erfolgreichen Klarinettisten David Orlowsky hat er sich in der Coronapause für ein ganz neues, spannendes Projekt zurückgezogen: Die Künstler, beide musikalische Grenzgänger, nahmen ein Album für Laute und Klarinette auf. Für diese Kombination gab es bisher keine Musik und so arrangierten Bergmüller und Orlowsky große Klassiker des Frühbarocks neu und komponierten ihr eigenes Repertoire. »Alter ego« ist das Ergebnis dieser konzentrierten Projektarbeit, ein musikalischer Neuanfang, für den beide Künstler sich viel Zeit miteinander genommen haben.

 

Veranstaltungen dieses Künstlers

»Eine musikalische Landpartie im Museumsdorf Cloppenburg«

27.Aug.22, 18:00 Uhr

Museumsdorf Cloppenburg

Mehr