24 AUGUST - 14 SEPTEMBER 2019

Els Biesemans

Els Biesemans

Els Biesemans (© Tatyana Jenni)

Els Biesemans studierte Orgel, Klavier und Kammermusik am Lemmens-Institut im belgischen Löwen und beendete ihre Ausbildung mit der höchsten Auszeichnung. Anschließend wechselte sie in die Schweiz und absolvierte ein Fortbildungsstudium für Orgel und Fortepiano an der Schola Cantorum Basiliensis. Als Solistin ist Els Biesemans in ganz Europa, in den USA, Kanada und Japan zu erleben. Regelmäßige Einladungen erhält sie in die Philharmonie Berlin, Philharmonie Essen, Tonhalle Zürich, Salle Philharmonique Liège, zum BOZAR in Brüssel und AMUZ in Antwerpen, in die Philharmonie Ekaterinburg und Omsk, zum Maison de la Radio France in Paris oder Palacio Euskalduna in Bilbao. Zu ihren musikalischen Partnern zählen u. a. Julian Prégardien, Christian Immler, Chouchane Siranossian, Mayumi Hirasaki und das Orchester «La Cetra» unter der Leitung von Andrea Marcon. Mit ihrem Ensemble Elsewhere erweitert Els Biesemans kontinuierlich das Repertoire. Dabei legt sie das Hauptaugenmerk auf in Vergessenheit geratene Musik und erweckt Werke aus einer anderen Zeit, beseelt von einem anderen Zeitgeist, zum Leben im Hier und Heute. In ihrer Wahlheimat leitet die gebürtige Antwerpenerin das von ihr gegründete Hammerklavierfestival »Flügelschläge«. Außerdem ist sie als Organistin an der Predigerkirche in der Altstadt Zürich und an der Bühlkirche in Zürich-Wiedikon tätig. Els Biesemans ist vielfache Preisträgerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe in Brügge, Paris, Prag, Tokyo und Montreal. 2012 gewann sie den Arp-Schnitger-Orgelwettbewerb im 23. Musikfest Bremen.

Weblinks

Veranstaltungen dieses Künstlers

Arp-Schnitger-Festival III: »Komm, heiliger Geist«

27.Aug.19, 18:00 Uhr

St. Laurentius Kirche, Dedesdorf

Mehr