20. AUGUST – 10. SEPTEMBER 2022

Francesco Piemontesi

Francesco Piemontesi

Francesco Piemontesi (© Marco Borggreve)

Der gebürtige Schweizer Francesco Piemontesi ist ein Pianist mit besonderer Ausdrucksstärke, die sich mit perfekter technischer Fertigkeit verbindet. Weithin bekannt für seine Interpretationen der Werke Mozarts und Schuberts, spannt sich sein Repertoire zeitlich von Bach bis zu Helmut Lachenmann und der südkoreanischen Komponistin Unsuk Chin und umfasst neben den großen Werken für Klavier und Orchester ein breites Spektrum an Solostücken und Kammermusik. Francesco Piemontesi studierte in Lugano und anschließend an der Hochschule für Musik und Theater Hannover u. a. bei Arie Vardi, Cécile Ousset, Alexis Weissenberg und Alfred Brendel. Seine internationale Karriere begann, als er 2007 Preisträger beim Concours Reine Elisabeth wurde und nahm in den Jahren 2009 bis 2011 mit der Ernennung zum New Generation Artist der BBC entscheidend an Fahrt auf. Heute stehen ihm alle Konzertsäle der Welt offen, die Berliner Philharmonie ebenso wie das Amsterdamer Concertgebouw, die New Yorker Carnegie Hall, der Wiener Musikverein und die Suntory Hall in Tokio. Zu den jüngeren Höhepunkten zählen Piemontesis Residenz beim Orchestre de la Suisse Romande, die erste Residenz, die das Orchester je vergeben hat, sowie sein Debüt bei den Berliner Philharmonikern. Weltweit tritt er regelmäßig mit bedeutenden Ensembles auf und hat dabei mit Dirigenten wie Vladimir Ashkenazy, Charles Dutoit, Iván Fischer, Daniel Harding, Manfred Honeck, Marek Janowski, Neeme Järvi, Emmanuel Krivine, Ton Koopman, Zubin Mehta, Sir Roger Norrington, Gianandrea Noseda, Antonio Pappano und Yuri Temirkanov zusammengearbeitet. Piemontesi spielt auch Kammermusik mit verschiedenen Partner*innen wie Leif Ove Andsnes, Yuri Bashmet, Renaud und Gautier Capuçon, Leonidas Kavakos, Stephen Kovacevich, Heinrich Schiff, Christian Tetzlaff, Jörg Widmann, Tabea Zimmermann und dem Emerson Quartett.
Seit 2012 leitet der Wahlberliner die Settimane Musicali di Ascona.

 

Veranstaltungen dieses Künstlers

»Künstlerfreundschaften der Romantik«

09.Sep.22, 20:00 Uhr

Die Glocke / Großer Saal

Mehr