28. AUGUST – 18. SEPTEMBER 2021

Il Giardino Armonico

Il Giardino Armonico

Il Giardino Armonico (© Lukasz Rajchert)

Il Giardino Armonico, 1985 von Luca Pianca und Giovanni Antonini in Mailand gegründet, hat sich längst als eines der führenden Originalklang-Ensembles etabliert. Der Repertoireschwerpunkt liegt auf Werken des 17. und 18. Jahrhunderts, je nach Programm besteht das Ensemble dabei aus drei bis 30 Instrumentalist*innen. Das 2016 veröffentlichte Album »Serpent & Fire« (Alpha Classics) mit Anna Prohaska gewann 2017 den ICMA in der Kategorie Baroque Vocal, viele weitere Auszeichnungen und Preise krönen die umfangreiche Diskographie des Ensembles. Zahlreiche Auftritte in den renommierten Konzerthäusern der Welt und auf internationalen Festivals begründen den hervorragenden Ruf der Gruppe. Beim Musikfest Bremen war Il Giardino Armonico zuletzt 2017 am Eröffnungsabend mit Bachs Brandenburgischen Konzerten zu erleben. Zu den erfolgreichsten Produktionen von Il Giardino Armonico unter der Leitung von Giovanni Antonini zählen Monteverdis »L’Orfeo«, Vivaldis »Otone in villa«, Händels »Agrippina«, »Il trionfo del Tempo e del Disinganno«, »La Resurrezione« sowie die Oper »Giulio Cesare in Egito« mit Cecilia Bartoli, die 2012 bei den Salzburger Festspielen und den Pfingstfestspielen aufgeführt wurde. Il Giardino Armonico ist Teil des Langzeitprojekts »Haydn2032«, das 2014 von der Joseph-Haydn-Stiftung in Basel ins Leben gerufen wurde und bis 2032 zum 300. Geburtstag des Komponisten die Einspielung sowie Aufführung sämtlicher Haydn-Sinfonien in verschiedenen europäischen Städten vorsieht.