29 AUGUST – 19 SEPTEMBER 2020

Leo van Doeselaar

Leo van Doeselaar

Leo van Doeselaar (© Leo van Doeselaar)

Leo van Doeselaar studierte Orgel und Klavier am Konservatorium in Amsterdam bei Albert de Klerk und Jan Wijn. Nach seinem Studium vertiefte er sich in das historisch informierte Orgelspiel, studierte französisches Orgelrepertoire und nahm Hammerklavier-Unterricht. Als Orgelsolist trat er mit namhaften Orchestern und Dirigenten auf, als Continuospieler hat er mit verschiedenen Barockensembles gearbeitet und an zahlreichen Festivals für Alte Musik in Europa und den USA teilgenommen. Leo van Doeselaar ist zudem ein engagierter Kammermusiker und Liedbegleiter sowohl auf modernen als auch auf historischen Klavieren.  Als Titularorganist unterhält er besonders enge Beziehungen zum Royal Concertgebouw Orchestra und spielte u. a. Uraufführungen von Sofia Gubaidulina und Wolfgang Rihm. Für seine zahlreichen CD-Aufnahmen wurde Leo van Doeselaar u. a. mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik 2012 und dem ECHO Klassik 2013 ausgezeichnet. Leo van Doeselaar, der auch als Professor für Orgelspiel arbeitet, erhielt 2007 für seine großen Verdienste um die niederländische und internationale Orgelkultur den Sweelinckpreis in der Oude Kerk in Amsterdam.

Weblinks

Veranstaltungen dieses Künstlers

Arp-Schnitger-Festival II: »Schnitger im Doppel I«

02.Sep.20, 17:00 Uhr

Der Aa-kerk, Groningen

Mehr

Arp-Schnitger-Festival III: »Schnitger im Doppel II«

02.Sep.20, 20:00 Uhr

Martinikerk, Groningen

Mehr