Leonardo Capalbo

Leonardo Capalbo

Leonardo Capalbo (© Adam Ulrich)

Der italienisch-amerikanische Tenor Leonardo Capalbo erhielt seine Ausbildung an der Juilliard School New York, der Music Academy of the West in Santa Barbara und der Académie Musicale de Villecroze. Marilyn Horne zählte zu seinen wichtigsten Lehrerinnen. Heute singt er an vielen Häusern weltweit, darunter das Royal Opera House Covent Garden, Glyndebourne Festival, Welsh National Opera, Staatsoper Unter den Linden Berlin, Semperoper Dresden, Teatro Real Madrid, Teatro del Liceu Barcelona, Lyric Opera Chicago, Grand Théâtre de Genève oder an der Opéra de Lyon. Wichtige Partien seines Fachs sind Verdis Alfredo (»La traviata«), Duca di Mantova (»Rigoletto«), Donizettis Edgardo (»Lucia di Lammermoor«), Nemorino (»L’elisir d’amore«) und Roberto Devereux oder Puccinis Cavaradossi (»Tosca«). Zu den Highlights der Saison 2016/17 zählten Leonardo Capalbos gefeierte Auftritte als Hoffmann (Offenbach, »Les Contes d’Hoffmann«) am Royal Opera House Covent Garden und sein Debüt an der Staatsoper Perm als Rodolfo (Puccini, »La Bohème«) unter Teodor Currentzis, dem in der vergangenen Saison u.a. sein Debüt in derselben Rolle unter Currentzis im Festspielhaus Baden-Baden sowie der Macduff (Verdi, »Macbeth«) an der Opéra de Lyon folgte.

Veranstaltungen dieses Künstlers

»Hoffmanns Erzählungen«

01.Sep.18, 19:00 Uhr

Die Glocke / Großer Saal

Mehr