19. AUGUST – 09. SEPTEMBER 2023

Lionel Meunier

Lionel Meunier

Lionel Meunier (© Tom Blaton)

Er ist international bekannt als Gründer und künstlerischer Leiter des preisgekrönten belgischen Vokalensembles Vox Luminis: Lionel Meunier, der zunächst Trompete und Blockflöte in seiner Heimatstadt Clamecy studierte, um sich dann am Konservatorium in Den Haag dem Gesang zu widmen. Unter anderem war er Mitglied in renommierten Vokalensembles wie dem Collegium Vocale Gent oder dem Amsterdam Baroque Choir, ehe er im Jahr 2004 Vox Luminis gründete. 2012 gelang mit der Einspielung von Heinrich Schütz’ »Musicalischen Exequien« der internationale Durchbruch. Mit der Auszeichnung dieser Aufnahme als »Gramophone Recording of the Year« begannen für Lionel Meunier und sein Ensemble Vox Luminis umfangreiche Konzertreisen durch Europa, Nordamerika und Asien und mehrjährige Residenzen in der Wigmore Hall, beim Aldeburgh Festival, beim Utrecht Early Music Festival und aktuell im Concertgebouw Brügge. Mehr als ein Dutzend sehr erfolgreiche Alben folgten, von denen 2019 die Einspielung von Dieterich Buxtehudes »Abendmusiken« mit dem Ensemble Masques und Oliver Fortin den zweiten Gramophone Award gewann. Mit seinem detaillierten und zugleich temperamentvollen Interpretationsansatz ist Lionel Meunier heute als Gastdirigent und künstlerischer Leiter von Chören, Ensembles und Orchestern weltweit gefragt. Regelmäßig trifft er mit Vox Luminis auf das Freiburger Barockorchester. Aus der engen Zusammenarbeit entstand 2021 die erste gemeinsame Aufnahme mit Werken von Christoph Bernhard, Johann Michael Nicolai, Heinrich Biber und Johann Joseph Fux.

 

Veranstaltungen dieses Künstlers

»Wege zu Bach«

03.Sep.22, 20:00 Uhr

St. Cyprian- und Corneliuskirche, Ganderkesee

Mehr

»Vokalpracht der Renaissance«

27.Aug.22, 20:00 Uhr

Dom zu Verden

Mehr

»Für die Ewigkeit«

30.Aug.22, 20:00 Uhr

Alte Rheder Kirche

Mehr