Marko Letonja

Marko Letonja

Marko Letonja (© Sean Fennessy)

Der slowenische Dirigent Marko Letonja gastiert seit mehr als einem Jahrzehnt bei den Bremer Philharmonikern, deren Generalmusikdirektor er mit Beginn der Saison 2018/2019 sein wird. Er bleibt zudem dem Orchestre Philharmonique de Strasbourg treu, dessen Chefdirigent er seit 2012 ist. Marko Letonja studierte Klavier und Dirigieren in Ljubljana und Wien, schloss sein Studium 1989 ab und wurde zwei Jahre später Musikdirektor der Slowenischen Philharmonie in Ljubljana. 2003 startete er seine internationale Karriere als Konzertdirigent und stand seither u. a. am Pult der Wiener Symphoniker, der Münchner Philharmoniker, leitete das Münchner Rundfunkorchester, das Staatsorchester Stuttgart und die Hamburger Symphoniker, absolvierte eine Tournee mit dem Orchestra Sinfonica di Milano Giuseppe Verdi und begleitete mit dem Opernorchester von Stockholm die schwedische Sopranistin Nina Stemme. Mit der Berufung zum Chefdirigenten und Musikdirektor des Sinfonieorchesters und des Theaters Basel im Jahr 2003 verlagerte sich der Schwerpunkt seiner Tätigkeit auf die Oper. Bis 2006 leitete er in Basel Neuproduktionen von »Tannhäuser«, »La Traviata«, »Der Freischütz«, »Boris Godunow«, »Tristan und Isolde«, »Rigoletto« und »Don Giovanni«. Mit dem Sinfonieorchester Basel spielte er außerdem verschiedene CD-Aufnahmen ein (u. a. Gesamtaufnahmen aller Sinfonien von Felix Weingartner). Mit einem vielfältigen Repertoire war Marko Letonja an den großen Opernhäusern in Wien, Genf, Rom, Mailand, Dresden, Berlin, Straßburg, München und Lissabon zu erleben. Seit Beginn seiner Karriere ist Letonja auch gern gesehener und häufiger Gast in Australien. Auf einer ausgedehnten Tournee dirigierte er 2007 das Auckland Philharmonia Orchestra, das Orchestra Victoria und das Melbourne Symphony Orchestra. 2008 wurde er zum Principal Guest Conductor des Orchestra Victoria ernannt, seit 2012 ist er zudem Chefdirigent und Artistic Director des Tasmanian Symphony Orchestra.

Weblinks

Veranstaltungen dieses Künstlers

»Romeo und Julia«

30.Aug.18, 20:00 Uhr

Die Glocke / Großer Saal

Mehr