28. AUGUST – 18. SEPTEMBER 2021

DER BEETHOVEN-ZYKLUS IV - VERLEGUNG VON 2020 NACH 2022

08


Jul

DER BEETHOVEN-ZYKLUS IV - VERLEGUNG VON 2020 NACH 2022

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen (© Julia Baier)

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen (© Julia Baier)

Freitag , 08.07.22 - 20:00 Uhr

HINWEIS: VERLEGUNG VOM 22. NOVEMBER 2020
Der für November 2020 angekündigte Beethoven-Zyklus mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen im Rahmen des 31. Musikfest Bremen konnte aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Die bei der Absage anvisierte Verlegung nach 2021 ließ sich leider nicht realisieren. Das Musikfest Bremen hat nun aber mit allen künstlerisch wie organisatorisch Beteiligten einen Zeitraum für die Verlegung ins Jahr 2022 gefunden: 4. bis 8. Juli. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93
Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125


Die Achte, 1812 entstanden, ist Beethovens kürzeste Sinfonie. In ihr nähert sich der Komponist auf den ersten Blick wieder Mozart und Haydn an, besticht aber gleichzeitig mit Originalität und Witz im Detail und stellt fortlaufend traditionelle Formen in Frage. Die sprengt er dann regelrecht mit seiner Neunten, die mit ihrem berühmten Chorfinale und ihren ungeheuren Dimensionen seit der Uraufführung im Jahr 1824 eine Sonderstellung in der Musikgeschichte einnimmt. Durch die Vertonung von Friedrich Schillers Ode »An die Freude« bezog Beethoven zum ersten Mal in der Geschichte der Sinfonie Chor und Gesangssolisten ein und leitete damit einen entscheidenden Schritt zur Programmmusik des 19. Jahrhunderts ein. Längst ist »Freude schöner Götterfunken« aus dem Finalsatz als Europahymne zum Leitmotiv für Frieden und Völkerverständigung geworden und 2001 erklärte die UNESCO das Autograph der Sinfonie zum Weltdokumentenerbe.

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Christina Landshamer
Sopran
Annely Peebo
Alt
Maximilian Schmitt
Tenor
Hanno Müller-Brachmann
Bass
Vocalensemble Rastatt
(Einstudierung: Prof. Holger Speck)
Paavo Järvi
Dirigent

Tickets:
Beethoven-Zyklus Einzelkarte: € 98 / 83 / 68 / 53 / 38