28. AUGUST – 18. SEPTEMBER 2021

»Passacalle de la Follie« (anstelle von »Serpent & Fire«)

07


Sep

»Passacalle de la Follie« (anstelle von »Serpent & Fire«)

Credits: Philippe Jaroussky (© Simon Fowler, Erat/Warner Classics) I Christina Pluhar (© Michal Novak)

Credits: Philippe Jaroussky (© Simon Fowler, Erat/Warner Classics) I Christina Pluhar (© Michal Novak)

Dienstag , 07.09.21 - 20:00 Uhr

Hinweis: Programm- und Besetzungsänderung!
Anna Prohaska hat darum gebeten, von ihrem angekündigten Engagement mit dem Programm »Serpent & Fire« und dem Ensemble Il Giardino Armonico in der St. Lamberti-Kirche befreit zu werden. Das Engagement falle, bedingt durch die Corona-Pandemie, leider jetzt wegen viel kurzfristiger Planungsvorläufe in den Probenzeitraum für eine Aufführungsserie von Mozarts »Le nozze di Figaro« an der Berliner Staatsoper Unter den Linden. Dankenswerterweise hat sich Philippe Jaroussky kurzfristig bereit erklärt, mit L’Arpeggiata und seiner Leiterin Christina Pluhar deren gemeinsames neues Programm »Passacalle de la Follie« als Deutschland-Premiere zur Aufführung zu bringen. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Programm:
»Passacalle de la Follie«:
Airs de cour in französischer, spanischer und italienischer Sprache von Estienne Moulinié, Gabriel Bataille, Michel Lambert, Henry de Bailly, Pierre Guédron, Antoine Boësset u. a.

Voraussichtliche Konzertdauer: 70 Minuten

Mehr als ein Jahrhundert lang, von den letzten Valois-Königen bis zu den frühen Jahren der Herrschaft Ludwigs XIV., waren die feinsinnigen »Airs de cour« die führende Gattung der weltlichen Musik in Frankreich. Ihre besondere rhythmische und harmonische Raffinesse sowie ihre eingängigen Melodien machten diese höfischen Lieder voller Esprit und Eleganz zu eine der subtilsten Ausdrucksformen der aristokratischen Gesellschaft. Wenn sich jemand wie Christina Pluhar dieser Gattung annimmt, dann weiß man, dass bei ihren Arrangements für die versierten Musiker*innen ihres Ensembles L’Arpeggiata immer auch Spielraum für überraschende Improvisationen bleibt. Philippe Jaroussky wiederum, seit rund 20 Jahren einer der größten Countertenöre der Gegenwart, kann in dieser Auswahl von Airs de Cour in französischer, spanischer und italienischer Sprache als großer Singschauspieler seine reiche Palette an Ausdrucksmöglichkeiten entfalten. Ob schelmisch, sehnsuchtsvoll oder verführerisch, immer verbindet sich das außergewöhnlich weiche Timbre seiner engelhaft schwebenden Stimme mit einem emotionalen Ausdruck, der einfach unmittelbar berührt!

Philippe Jaroussky
Countertenor
L’Arpeggiata
Instrumentalensemble
Christina Pluhar
Theorbe, Konzept, Arrangements und musikalische Leitung

Tickets: € 40 / 30 / 20 (Ermäßigung 20 %)

präsentiert von CEWE


Bus-Shuttle Bremen - Oldenburg - Bremen / Abfahrts- und Ankunftszeiten:
Abfahrt Domsheide: 18:30 Uhr
Konzertbeginn: 20:00 Uhr
Abfahrt Spielort: ca. 21:40 Uhr
Ankunft Domsheide: ca. 22:40 Uhr
Fahrpreis Hin- und Rückfahrt: 14 EUR
Bus-Tickets können ausschließlich beim Ticket-Service in der Glocke (Tel. 0421 / 33 66 99, Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-15 Uhr) oder im Musikfest-Webshop erworben werden. Sie haben Fragen zum Bus-Shuttle und den Abfahrtszeiten? Dann wenden Sie sich an die Musikfest-Hotline unter 0421 / 33 66 77.