China Moses

China Moses

China Moses (© Sylvain Norget)

China Moses wurde 1978 als Tochter der Jazzsängerin Dee Dee Bridgewater und des Film- und Fernsehregisseurs Gilbert Moses in Los Angeles geboren, wuchs aber in Paris auf. 1996 veröffentlichte China Moses mit »Time« einen ersten Song auf einem französischen Label, der aber vorwiegend auch auf Frankreich beschränkt blieb. Das gleiche gilt für ihr ein Jahr später veröffentlichtes Album-Debüt »China«, das aber für Aufmerksamkeit in der Szene sorgte: Meshell Ndegeocello, DJ Mehdi und der HipHopper Guru holten sie zu Studioaufnahmen. Der endgültige Durchbruch gelang ihr mit »This one’s for Dinah« (2009) und dem Nachfolger »Crazy Blues« (2012). Im vorigen Jahr erschien »Nightintales« mit ausschließlich eigenen Songs von China Moses.

Veranstaltungen dieses Künstlers

»Metropole Orkest meets China Moses«

09.Sep.18, 19:00 Uhr

Forum Alte Werft, Papenburg

Mehr