20. AUGUST – 10. SEPTEMBER 2022

Musikfest Atelier

Musikfest Bremen Atelier – mit diesem Konzept werden zum zweiten Mal drei international ausgerichtete Akademieprojekte durchgeführt: Weltweit renommierte und dem Festival verbundene Künstler*innen erarbeiten in jeweils einwöchigen Ateliers spezielle Repertoires mit ausgewählten jungen Musiker*innen aus der ganzen Welt.

Das Atelier »Katharinas Hofmusik IV – Ein europäisches Format«, geleitet von einem Dozent*innen-Team um Alfredo Bernardini, widmet sich in Jever Kammermusik europäischer Komponisten aus der Zeit Katharinas der Großen – mit Johann Friedrich Fasch im Zentrum, der vor 300 Jahren sein Amt als Hofkapellmeister an Katharinas heimatlichem Hof im Zerbster Schloss antrat (21.08.2022).

Der franko-belgische Bass und Dirigent Lionel Meunier leitet mit Mitgliedern seines Ensembles Vox Luminis das Atelier »Wege zu Bach«. Es geht der Frage nach, welche Komponisten für Johann Sebastian Bach auf seinem Weg von Eisenach über Ohrdruf, Arnstadt, Weimar und Köthen bis nach Leipzig prägend waren. Im ersten Jahr liegt hier der Fokus auf Johann Pachelbel und Johann Kuhnau (03.09.2022).

Das Atelier »The Art of Improvisation« rückt die Beherrschung der handwerklichen wie mentalen Voraussetzungen in den Fokus, die vor allem im Jazz eine elementare Grundlage bilden – aber nicht nur! Der israelisch-französische Pianist Yaron Herman, der diese Kunst vortrefflich beherrscht, möchte daher Teilnehmer*innen mit unterschiedlichen musikalischen Einflüssen zusammenführen und vermitteln, wie man das Spiel der Mitstreitenden »liest«, um sich gemeinsam ganz der Musik hingeben zu können, die aus dem Augenblick entsteht (08.09.2022).

gefördert durch die NORDMETALL-Stiftung

21


Aug

»Katharinas Hofmusik IV – ein europäisches Format«

Sonntag , 21. August , 19:00 Uhr

08


Sep

»Yaron Herman & The Art of Improvisation«

Donnerstag , 08. September , 19:00 Uhr