17. AUGUST‒ 07. SEPTEMBER 2024

Lila Hajosi

Lila Hajosi

Lila Hajosi

Lila Hajozi begann ihr Studium 2012 am Konservatorium von Aix-en-Provence mit einer Dreifachausbildung in Gesang, Schauspiel und Alter Musik, ging dann an das Konservatorium in Marseille und schließlich nach Belgien an die Chapelle Musicale Reine Elisabeth. Private Unterrichtsstunden und Meisterklassen u. a. bei Sergio Monterisi, Sara Mingardo, Teodor Currentzis, Jordi Savall und Stéphanie d'Oustrac vervollständigen ihre umfangreichen Studien u. a. in Richtung Dirigat, was ihr ein nochmals breiteres Wirkungsspektrum eröffnete. So leitet sie das 2014 von ihr gegründete Ensemble Irini und arbeitete mit Ensembles wie La Capella Reial de Catalunya, Ricercare Antico, L'Arpeggiata und L'Achéron.
Lila Hajosi war bereits am Gran Teatre del Liceu in Barcelona, an der Oper von Aix-en-Provence, Philharmonie de Paris und am Teatro Ristori in Verona zu erleben, sie erhält Einladungen an das Théâtre des Champs-Elysées, die Oper Linz, Tonhalle Düsseldorf, Berliner Philharmonie oder zum Musikverein Graz.
Lila Hajosis Aufnahme »Maria Nostra« mit ihrem Ensemble Irini wurde 2019 mit dem Choc de Classica ausgezeichnet. Mit »O Sidera« erschien 2021 ihr erstes Werk als Dirigentin. 2024 arbeitet sie mit dem Perkussionisten und Dirigenten Tom de Cock an einer erweiterten Version von »O Sidera«, die Werke von Xenakis und eine vierhändige Kreation auf der Grundlage der delphischen Hymne an Apollon vorsieht. Für 2025 ist ein gemeinsames Projekt mit dem belgischen Ictus Ensemble und Riccardo Nova in Planung.

 

 

Weblinks

Veranstaltungen dieses Künstlers

Ensemble Irini

17.Aug.24, 20:30 Uhr

Kirche St. Johann, Bremen

Mehr

Ensemble Irini

17.Aug.24, 22:00 Uhr

Kirche St. Johann, Bremen

Mehr