28. AUGUST – 18. SEPTEMBER 2021

Eine große Nachtmusik

Die Glocke inm Bremen während der Eröffnung

ERÖFFNUNG: 1, 2 ODER 3 AUS 18

18 Konzerte an 9 Spielstätten in jeweils 2 Zeitschienen à 60 Minuten, das ist die diesjährige Variante des Eröffnungsabends! Doch keine Bange, die durch die Corona-Pandemie bedingte Veränderung der Veranstaltungsabläufe und die damit einhergehende Entzerrung der sich begegnenden Besucherströme bedeutet keineswegs eine Reduktion des künstlerischen Angebots. Ob opulente Klangpracht oder intime Kammermusik, engelsgleicher Gesang oder fetzige Jazz- und World Music-Rhythmen, die Auswahl ist vielfältig wie eh und je! Doch da die Eröffnung bereits um 18 Uhr startet, entscheiden Sie allein, ob Sie ein, zwei oder wie gewohnt drei Konzerte genießen möchten. Und durch die neu hinzugekommenen Spielstätten Alte Post und St. Johann werden die stimmungsvollen Illuminationen des österreichischen Lichtdesigners Christian Weißkircher konzeptionell wie räumlich sogar noch erweitert und hüllen die Innenstadt mehr denn je in ein strahlend leuchtendes Gewand!

1, 2 ODER 3 AUS 18 – SO FUNKTIONIERT’S

Der zeitliche Ablauf des Eröffnungsabends »Eine große Nachtmusik«ist unter Corona-Bedingungen in diesem Jahr entzerrt. Nicht wie sonst durchgehend parallel, sondern zeitversetzt, finden in jeder Spielstätte nur zwei Konzerte statt, die eine Länge von rund 60 Minuten haben. Die bisher übliche Festlegung auf eine musikalische Route von drei Konzerten entfällt, jede Veranstaltung ist auch bereits im Vorverkauf mit einer Einzelkarte zum Einheitspreis von € 30 buchbar. Dementsprechend können Sie ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack entscheiden, ob Sie zum Festivalauftakt ein, zwei oder drei Konzerte besuchen möchten!
HINWEIS: Bitte beachten Sie unbedingt bei der Wahl von zwei oder mehr aufeinanderfolgenden Konzerten (rund 60 Minuten Länge), dass das nächstfolgende Konzert mindestens 90 Minuten später beginnt, d.h. dass zum Beispiel nach dem ersten Konzert um 18 Uhr die nächste Veranstaltung Ihrer Wahl nicht vor 19.30 Uhr beginnt!


Tickets: Einheitspreis pro Konzert € 30 (erm. € 24)

präsentiert von OHB und
WESER-KURIER